SG Neukirchen Erz. - Abteilung Schach
Training Donnerstags in der Oberschule, Hauptstraße 56, Zimmer 5

Burgstädt

Unsere Burgstädter Mannschaft traf am 12.September als Aufsteiger in die Bezirksliga U16

auf die Absteiger aus der Sachsenliga, Niederwiesa. In beiden Mannschaften fehlten die

gemeldeten Stammspieler an Brett Eins.

Wir spielten deshalb in der Reihenfolge der Brettaufstellung mit Elias Fischer, Moritz Eidam,

Colin Zieger und Tim Rost. Den ersten Siegpunkt erkämpfte Colin gegen Felix Limbach.

Beide Spieler kennzeichnet eine unkonventionelle Spielweise.

Colin behielt aber durch sein konsequentes Spielen die Oberhand. Elias konnte am 1.Brett

einen ungefährdeten Sieg einfahren.

Tim am 4.Brett konnte sich gegen Lea Sofie Schönfeld trotz gutem Spiels nicht durchsetzen.

Beim Stand von 2:1 für Burgstädt gab Moritz seine Partie Remis, um den Mannschaftssieg

nicht zu gefährden. Wir nehmen damit ungeschlagen den 3.Platz in der Tabelle ein.

Unsere Mannschaft hat das Potenzial diesen Platz zu halten.

Wir wünschen dazu viel Erfolg. Auf dem Bild sehen sie unsere Spieler im Vereinsraum

in der Reihenfolge der Aufstellung.

André Fischer TSV 1878 Burgstädt Sektion Schach

 




 

Burgstädter TSV 1878 – Schach –

Am Samstag den 28.03.2015 fand die Vorrunde der letzten
zwölf Teams zur Sachsenmannschaftsmeisterschaft U14
für uns in Leipzig statt. In der Besetzung Elias Fischer (2,5),
Moritz Eidam (1,5), Georg Völker (3,0) und
Trung Hieu Nguyen (2,5) konnten alle drei Spiele gewonnen
werden. In der 1. Runde rettete Hieu mit einer
Pattkombination doch noch den entscheidenden
halben Punkt nachdem er im Mittelspiel einen schon
gelungen Springerfang nicht zu Ende führen konnte.

Endstand gegen Dresden-Striesen 2,5:1,5. Elias und Moritz
spielten jeweils ebenfalls Remis, so dass Georg, an
diesem Tag einziger Teilnehmer mit weißer Weste,
den Sieg sichern konnte. Danach konnte gegen die
erste Vertretung der SG Leipzig mit 3,0:1,0 ebenfalls
gewonnen werden. Somit stand der Einzug in
das sächsische Landesfinale am 20./21.06.2015 in
Naunhof vorzeitig fest. Die Abschlussrunde ging
trotz harten Widerstandes der zweiten angetretenen
Mannschaft der Messestädter ebenfalls noch
mit 4,0:0,0 an uns. Da die SG Leipzig 1 am Ende
den 2. Platz belegte wird dieses Ergebnis mit in
die Endrunde übernommen. Ebenfalls die Endrunde
erreichten unsere Sportfreunde aus Niederwiesa,
der favorisierte Bezirksmeister aus Plauen schied
dagegen aus.
Als Handicap muss leider die 1,5:2,5 Niederlage
gegen den Medaillenkandidaten aus Coswig
mitgenommen werden. Unseren Annaberger
Freunden gelang ebenfalls knapp die Qualifikation.
Die Hypothek der Annaberg-Buchholzer gegen
den Toppfavoriten Dresden-Leuben wiegt mit
0,5:3,5 zwar auf den ersten Blick etwas schwer,
aber es gibt auch hier keinen Grund nicht
optimistisch in die Zukunft zu schauen.

Alle Mädchen und Jungen welche Interesse am königlichen Spiel
haben können jeden Freitag ab 17.30 im Vereinszimmer der
Turnhalle an der Turnerstraße 6 (neben AVIA-Tankstelle) vorbeischauen.
Es spielt dabei keine Rolle ob ihr Anfänger ohne Regelkenntnisse
oder schon kleine Schachfüchse seid. Das Alter im Schachsport
ist bedeutungslos. Hier kann auch die vierjährige Ururenkelin
mit ihrem 100-jährigen Ururgroßvater ihre Kräfte messen.
Erwachsene sind daher natürlich ebenfalls jederzeit gern gesehen.


H. Adam –Trainer –

http://www.schach-burgstaedt.de

Elias Fischer spielte am 9.März 2015 im Lichtsaal
des Dresdner Rathauses um einen Startplatz zur
Sächsischen Einzelmeisterschaft in der Altersklasse U14.

Er gehört in dieser Altersklasse zu den jüngsten Startern.
Bei der diesjährigen Bezirkseinzelmeisterschaft Chemnitz
konnte er nach Virusgrippe geschwächt, nicht  die Erwartungen erfüllen.
Auf Grund seiner hohen Turnierwertzahlwurde er vom Bezirksspielleiter
für Dresden nominiert. Nach seinen Teilnahmen
zur Sachsenmeisterschaft in den letzten 3 Jahren 
wollte er wieder dabei sein.

Er war immer unter den 10 Besten seiner Altersklasse,
einmal sogar Dritter geworden.
Mit diesem Erwartungsdruck fuhr er nach Dresden.
Unter hervorragenden Spielbedingungen in Dresden
konnte Elias sich gegen  seine 5 Gegner mit 4 Siegpartien
und einem Remis durchsetzen und fährt am 7.April
zur Sachsenmeisterschaft nach Sebnitz.



Auf dem Bild sehen Sie Elias bei der Spielanalyse.

André Fischer TSV 1878 Burgstädt Sektion Schach

 

Schach-
 
jugend trifft sich in Hormersdorf

 

Vom 07. - 10. Februar traf sich die Schachjugend aus dem Bezirk Chemnitz zur
diesjährigen Bezirkseinzelmeisterschaft. Es wurde in den Altersklassen
U10 bis U 20 die jeweiligen Bezirksmeister ermittelt. Die Startberechtigten
für dieses Turnier wurden in den entsprechenden Kreiseinzelmeisterschaften
ausgespielt. Die Burgstädter Delegation bestand aus sechs Spielern.
Unser jüngster Starter Hieu Trung Nguyen ging in der Altersklasse U 10 an
den Start. In der AK U 12 hielt Tim Rost die Burgstädter Fahnen hoch und in
der Klasse U 14 stellte der TSV 1878 mit Georg Völker, Elisas Fischer,
Lukas Keller und Moritz Eidam gleich vier Starter.

In dem siebenrundigen Turnier erkämpfte Hieu (Bildmitte) den Vizebezirksmeister.
Sportlich musste er sich keinem Gegner geschlagen geben und spielte auch
gegen den späteren Bezirksmeister remis.

Dieser zweite Platz berechtigt Hieu zur Teilnahme an den
sächsischen Einzelmeisterschaften im April in Sebnitz.

In der Altersklasse U 12 konnte Tim seine aufsteigende Form bestätigen.
Die spannenden Partien gingen jedoch nicht immer zu seinen Gunsten aus.
Trotzdem kann Tim mit seiner Punkteausbeute und mit dem erkämpften
Mittelfeldplatz zufrieden sein.

Das größte Kontingent an Burgstädter Schachspielern startete in der AK U 14.
In einem starken Teilnehmerfeld rechnete sich Burgstädt durchaus einen
Podestplatz aus. Dieses Ziel wurde knapp durch Moritz verpasst.
Moritz erspielte sich den 4. Platz. Er ist somit nicht direkt für die
sächsische Einzelmeisterschaft qualifiziert, kann jedoch diese
Qualifikation noch in einem Ausscheidungsturnier erreichen.
Elias und Georg spielten im Laufe des Wettkampfes gegen
die gesamte Turnierspitze. Sie konnten sich jedoch nicht entscheidend
durchsetzen, sodass sie sich am Ende mit Platz sieben und acht
zufrieden geben mussten. Auf Grund seiner hohen Wertzahl ist auch
Elias Fischer für Ausscheidungsturnier zur sächsischen Einzelmeisterschaft
berechtigt. Der über ein Nachrückverfahren ins Turnier gerutschte
Lukas Keller verkaufte sich sehr teuer. Er hielt in allen Partien lange gegen
und konnte gegen wertzahlbessere Gegner mehrfach punkten.

Die Spieler wurden vor Ort von Sabine Eidam, Harald Adam,
Sven Rotzoll und Andre Fischer betreut.

Am Schachsport interessierte Jungen und Mädchen können sich
gerne telefonisch bei André Fischer (03724-856491) melden, oder
zum Training in der Sportstätte Turnerstraße
(Clubraum; Freitags ab 18.00 Uhr) vorbeischauen.

 

André Fischer
Burgstädter TSV 1878

 

 

 

 


Schach U20

 

 

 

 

 

Der Burgstädter Schachnachwuchs bestritt am 11. Oktober die erste Doppelrunde der diesjährigen
U 20 Bezirks - Mannschaftmeisterschaft. Die gastgebende Mannschaft von Nickelhütte Aue
empfing dazu unsere U 20 Mannschaft. Beide Mannschaften mussten ersatzgeschwächt antreten.
Am ersten Brett hatte es Elias Fischer mit dem stark einzuschätzenden Marc Neubert zu tun. Durch
die letztjährige Niederlage war Elias vorgewarnt und konnte dieses mal ein Remis erzielen.
An den Brettern zwei und drei konnten sich in der ersten Runde sowohl Moritz Eidam als auch
Tom Waberseck souverän durchsetzen. Am Brett vier erkämpfte unser jüngster Spieler Tim Rost
ein achtbares Remis was den 3:1 Sieg in Runde eins komplettierte. Die diesjährigen U 20 Bezirksliga
wird nach dem sogenannten Halbscheveninger Spielmodus ausgetragen. Dies bedeutet einen 
Gegnertausch an den Brettern eins und zwei, sowie drei und vier. Auch diese Runde wurde
von Burgstädt mit 3:1 gewonnen. Dabei ist der Sieg von Moritz gegen den schon erwähnten
Marc Neubert besonders hervor zu heben. Tom Waberseck konnte auch seine zweite Partie an
diesem Tag für sich entscheiden, und somit den Grundstein für den Mannschaftserfolg legen,
der durch den Sieg von Elias abgerundet wurde. Nur Tim musste sich in einer spannenden Partie
dem Gegner geschlagen geben, wobei er jedoch eine Verbesserung seiner Spielanlage
erkennen ließ. Auf dem Bild zu sehen sind die beiden punktbesten Spieler Tom Waberseck und
Moritz Eidam (v.l.).

André Fischer TSV 1878





Beim 6. Annaberger Familienschachturnier am 6. Juli erkämpfte in der Wertungsklasse „ Bestes Vater / Sohn-Team“

André und Elias Fischer  den  Titel. Sie holten in 5 Runden Schnellschach zusammen 5 Siege, 2 Remis und 3 Niederlagen und nahmen verdient Pokale und Sachpreise entgegen.

Das zweite Burgstädter Team, Dr. Sven Rotzoll mit Moritz Eidam konnte mit 4 Siegen, 3 Remis und 3 Niederlagen auf sich aufmerksam machen.

Die Turnierbedingungen Im Erzhammer Annaberg waren hervorragend. Unser Dank gilt Volker Berndt und seinem ausrichtenden Team.

 

Jugendleiter TSV 1878  Burgstädt e.V.

André Fischer



_________________________________________________________________________________________________
Dreimal  Gold und einmal Bronze für unsere Jüngsten im Schach

 

Am 21.Juni begann die Bezirksspartakiade im Schach mit der Siegerehrung der Chemnitzer Schulschachmeisterschaft für

dieses Schuljahr. Der achtjährige Nguyen , Trung Hieu der Klasse 2b von der Goethe-Grundschule erreichte den 1.Platz der Altersklasse U9 . Damit führt er die gute Tradition der Goethe- Grundschule

der letzten Jahre erfolgreich im Schulschach fort. Hieu setzte an diesem Tag noch einen drauf und wurde Dritter der Bezirksspartakiade nach 7 Runden.

Im Schulschach wird Hieu von Hans-Ulrich Döring trainiert . Weitere Trainingsstunden hat er wöchentlich bei Harald Adam und André Fischer vom TSV 1878.

Der TSV 1878 konnte das  Chemnitzer Talent Moritz Eidam  für unsere Mannschaft gewinnen. Er belegte in der Altersklasse U 12 zur Spartakiade

souverän den ersten Platz.

Der 12 jährige Elias Fischer vom Burgstädter Gymnasium startete zur Spartakiade in der Altersklasse U16 . Er konnte ungeschlagen mit 3 Siegen und 2 Remis den ersten Platz erkämpfen.

Mit guten Partien machten weiter unsere Spieler Lukas Keller und Tim Rost in der Altersklasse U12 auf sich aufmerksam.

Unser Dank geht an alle 5 Spieler und Harald Adam, der zur Spartakiade als Schiedsrichter  zum Einsatz kam .

Auf dem Bild sehen Sie Nguyen , Trung Hieu.


André Fischer Jugendleiter TSV 1878 Burgstädt






_____________________________________________________________________________________________________
Am 15.Mai fand die letzte Runde der Chemnitzer Stadtmeisterschaft im Schach statt.

Unsere 4 Spieler können mit dem Endergebnis zufrieden sein.

Elias Fischer, der jüngste Starter, konnte mit Platz 7 seinen Startplatz um elf Ränge verbessern. Er war damit der Spieler

mit der größten Steigerung im gesamten Turnier . Marcel Krüger konnte mit einer starken Turnierleistung

seinen Startrang um acht Plätze steigern. Dr. Sven Rotzoll  gelang eine Verbesserung um drei Plätze.

André Fischer gelang die Verbesserung um einen Platz . Somit haben alle Spieler das Turnier mit positiver Wertung beendet .

Die nächste Bewährungsprobe zur Sächsischen Einzelmeisterschaft der Männer wartet auf uns. Burgstädt wird mit 5 Erwachsenen und Elias Fischer

an den Start gehen. Wir wünschen unseren Spielern viel Erfolg.

 

André Fischer TSV 1878 Burgstädt -Schach


_______________________________________________________________________________________________________________


Am 1.Februar erkämpfte die Burgstädter Jugendmannschaft U 20  Schach
gegen Nickelhütte Aue den
    Aufstieg                                                                                                      
 
links Elias Fischer  
 

in die 2.Sachsenliga U20 .

Unsere Mannschaft konnte die Doppelrunde in der Besetzung Elias Fischer,
Georg Völker,  Tom Waberseck und Florian Güntherfür Burgstädt entscheiden.
Sie wiederholten damit das Ergebnis aus der Hinrunde, wo Elias Fischer,
Tom Waberseck, Lukas Keller und Sebastian Walzspielten.
Für die geschlossene Mannschaftsleistung gilt den Spielern vom TSV 1878
und dem Trainer Harald Adam unser Dank.
Bei unserem Gegner fiel das Talent des 9 jährigen Richard Müller besonders auf,
der 3 Siege und ein Remis holte.
Nur Elias konnte ihm mit dem Remis Gegenwehr bieten.
Alle unsere Spieler sind Schüler des Burgstädter Gymnasiums.
Wir hoffen, mit dieser Leistung Sponsoren zu finden um das höherklassige
Spielen finanziell absichern zu können. In den Winterferien werden unsere
beiden Kreismeister Georg  und Elias in Hormersdorf um Startplätze für
die Landesmeisterschaft in Sebnitz kämpfen.

Wer Interesse am Schachsport hat, kann uns gerne zum Kindertraining
ab 17.30 und
Erwachsene ab 19.00 
Freitags in der Turnhalle ,Turnerstrasse 6 in Burgstädt besuchen.

 

André Fischer TSV 1878 Burgstädt

 ___________________________________________________________________________________________________________________

Jugendopen Erfurt 2013

 

Elias Fischer nutzte die Herbstferien vom 30.Oktober bis zum 3.November zur Teilnahme am Jugendopen in Erfurt. Das Schachturnier wurde in 2 Leistungsgruppen geteilt . Elias war berechtigt
für die  A - Gruppe . 98 jugendliche Schachsportler bis zum 25. Lebensjahr kämpften um den Sieg. Mit seinen 11  Jahren  entsprach Platz 66 mit 3  Punkten aus 7 Spielen den Erwartungen.
Elias nutzte die Möglichkeit seine gespielten Partien vom Internationalen Meister  Cliff Wichmann auswerten zu lassen. Am vorletzten Turniertag besuchte Großmeister Henrik Teske das Turnier
und nahm sich Zeit für Elias zur Partiebesprechung.  Elias, der im Turnier 4 Partien Remis spielte, wurde von IM Wichmann und GM Teske ermutigt, zukünftig seine Partien auszukämpfen.
Im Vergleich zu den anderen sächsischen Spielern konnte Elias Anschluss zur Spitze halten.
Parallel zum Turnier wurde ein Blitzschachturnier gespielt, hier erreichte Elias mit Platz 20 bei 50 Spielern ein gutes Ergebnis. Ihm gelang hier ein Sieg gegen den Dritten der A-Gruppe.
 
Fischer TSV 1878 Burgstädt Schach
___________________________________________________________________________________________________________________ 

 Silber geht ans Gymnasium

 
Die Chemnitzer Schulschachsaison fand am 20.10.2013 mit der Siegehrehrung ihr Ende.
Das dritte Mal in Folge geht ein Podiumsplatz nach Burgstädt. Elias Fischer möchten wir dazu gratulieren .Er konnte ungeschlagen das Turnier  bei 85 Teilnehmern beenden. Selbst gegen den Ersten Valentin Schubert konnte er gewinnen, in  der Gesamtwertung hatte er aber ein Remis zu viel .
 
Er knüpft damit an Medaillenplätze von Georg Völker und Colin Zieger an.
Platz 10 geht an die Goethe Grundschule mit Marc-Oliver Gutsche in der Einzelwertung. Platz 26 erreicht die Mohsdorfer Grundschule mit Lukas Keller, der jetzt auch aufs Gymnasium geht.
Platz 49 in der Einzelwertung belegte Jan Frederic Gutsche vom Evangelischen Kindergarten Lebensbaum.
Auf dem Bild (unten, links) sehen Sie Elias.
 
Fischer TSV 1878
 

___________________________________________________________________________________________________________________
Elias Fischer erkämpfte bei den 20. Chemnitzer Kinder -und Jugendspielen 2013 in der Altersklasse U12 im Schach die Goldmedaille. Von der 1.bis 4.Runde führte er das Feld an. Der USG Spieler Stefan Hermann musste punktgleich in der 5.Runde mit Elias um Platz 1 spielen. Da diese Partie Remis endete musste ein Stichkampf im Blitzschach die Entscheidung bringen. Nach einem gelungenen Opfer gewann Elias die Partie und damit das Turnier. Wir gratulieren Elias, seinen Schulschachtrainer Hans-Ulrich Döring vom Gymnasium Burgstädt und dem Jugendtrainer   Harald Adam vom TSV 1878 ganz herzlich.


André Fischer TSV 1878 Burgstädt
__________________________________________________________________________________________________________________ 
Colin erkämpft Mannschaftssieg
 
Am 12.Mai hatte die 3.Mannschaft vom TSV 1878 die 2.Mannschaft von Mittweida zu Gast im letzten Spiel der Verbandsliga Chemnitz. Am ersten Brett von Burgstädt gelang André Fischer ein schnelles Remis gegen den Wertzahlstärkeren Markus Hänsel. Der einzige volle Punkt wurde von Colin Zieger ( auf dem Bild zu sehen )am 4.Brett erkämpft, dies reichte nach Remis von Brett 2 und 3 zum Mannschaftssieg.Colin wurde damit der Held des Tages. Das Remis an Brett 3 wurde hart erkämpft von Georg Völker. Elias Fischer hat als letzter an Brett 2 in besserer Stellung ins Remis eingewilligt, um den Mannschaftssieg abzusichern. Mit 2,5 zu 1,5 stehen wir in der Verbandsliga von 12 Mannschaften jetzt an Platz 6. Am 26.Mai kann uns nur noch Siebenlehn oder Neukirchen diesen Platz streitig machen , im direkten Vergleich miteinander.Der 7.Platz ist uns aber jetzt schon sicher. Ein gutes Ergebnis unserer Kinder an Brett 2 bis 4 , die überwiegend gegen Erwachsene angetreten sind.
A.Fischer TSV 1878 Schach