Schaut einmal herein das Schachspiel kann so auch entspannend sein,........................fs
   
 
  HOME

Letzte Meldung 25.06.2017
88. Deutsche Schachmeisterschaft

Chemnitzer Fidemeister Florian Fuchs nach der dritten Runde
mit ausgeglichener Bilanz.
4. Runde am 26.06.2017 um 14:00
fs



Saisonvorbereitung 2017/18 läuft!

Hier schon einige Termine zum Vormerken!
 

Die Saisonvorbereitung ist wie folgt geplant:

                 Freitag,    01.09.2017, 19:00 Uhr:  Testspiel     -  SGN
                 Sonntag,    03.09.2017, 10:00 Uhr:  Blitzmannschaftsmeisterschaft (je nach dem, wo sie stattfindet),
                 Freitag,    07.09.2017, 19:30 Uhr:  Blitzturnier in Frohburg,
                 Freitag,    08.09.2017, 19:00 Uhr:  Testspiel     -  SGN,
                 Donnerstag, 14.09.2017, 19:00 Uhr:  SGN  -  Testgegner.









24.06.2017
 
Saison- Abschluss- Unter Tage



Initiator und Schatzmeister Dr. Dietmar Steinhau "entführte" uns nach Zschopau!

Nach einer erfolgreichen Spielserie 2016/17 fand der Abschluss in diesem Jahr
einen besonderen Rahmen.

Der Bergbau im Erzgebirge hatte viele von uns bereits in der Vergangenheit
interessiert, doch so nah und professionell betreut, waren wir wohl noch nie
in der Berg eingefahren.

Auch unser Abteilungsleiter Ulrich Popp traute sich zu den Berggeistern.




Nach der Besichtigung und einer Stärkung vom Grill fuhren wir zurück nach
Chemnitz, ein Geheimtipp für interessierte Heimatfreunde,..........fs

am 23.06.2017

88. Deutsche Schachmeisterschaft

Chemnitzer Fidemeister Florian Fuchs mit Sieg in der ersten Runde
gestartet.

In der zweiten von 9 Partien ein starker Gegner
Kollars, Dimitrij ELO 2510,
viel Erfolg!

fs 23.06.2017
16.Chemnitzer
Sparkassen-Cup
Zum Turnier fanden sich auch zwei Neukirchner
ein. Nach 7 Runden in gewohnt angenehmer
Atmosphäre und einem gesponserten Mittagessen
hatte Dr. Gerd Schwier 3 (42.) und Frank Schröder
lediglich 2,5 Punkte (Platz 51??).
Für meine Person blieb ich unter den Erwartungen.
Am Ende wurde der Pokal an einen der Favoriten
übergeben.



Hans Möhn, USV TU  Dresden


Blitzschach Meisterschaft
der SG Neukirchen Abteilung Schach 2017


Zum ersten Turnier fanden sich lediglich 8 Spieler der
Abteilung Schach, der SG Neukirchen, in der Aula der
Oberschule ein. Der Titelverteidiger Dr. Gerd Schwier
hatte es nicht leicht. Alle seine Gegner sind auf der Hut,
natürlich hoch motiviert, nicht zu verlieren. Nach nicht
einmal 2½ Stunden war das Auftaktturnier beendet.
 

  Name 1 2 3 4 5 6 7 8 Punkte Platz
1 Dr. Gerd Schwier     1   0   0   1  0,5   1   0   3,5   4
2

Ulrich Popp

  0     0  0,5   1   0   0   1   2,5   7
3 Frank Schröder   1   1    0,5   1   1   1   1   6,5   1
4 Thomas Gritz   1  0,5  0,5     1   0   1   0   4   3
5 Mike Naumann   0   0   0   0     0   1   0   1   8
6 Gunnar Fischer  0,5   1   0   1   1    0,5   1   5   2
7 Karl-Heinz Lange   0   1   0   0   0  0,5     1   2,5   6
8

Daniel Erath

  1   0   0   1   1   0   0     3   5

Sieger wurde am Ende der Turnierleiter, er kam ohne
Partieverlust ins Ziel.
 
 

Gesamtwertung:

    15.06.2017 13.07.2017 28.07.2017 17.07.2017 Summe Platz
 Schröder   Frank       10          10   1
 Fischer  Gunnar        8           8   2
 Gritz  Thomas        6           6   3
 Dr.  Schwier  Gerd        5           5   4
 Erath  Daniel        4           4   5
 Lange  Karl-  Heinz        3           3   6
 Popp  Ulrich        2           2   7
 Naumann  Mike        1           1   8
               
               
               
               
            0  
            0  
            0  



Sächsische Seniorenmeisterschaft im Schnellschach

Neukirchner Vertreter, Dr. Gerd Schwier, konnte nicht
nach den Medaillen greifen.
Sieger kam aus Dresden, ........siehe

Sächsischer Schachverband,......... fs

 

Ausschreibung Blitzschach Meisterschaft

der SG Neukirchen Abteilung Schach 2017

_________                                                           

Ausrichter:        SG Neukirchen, Abteilung Schach

Turnierleiter:     Frank Schröder

Ort:                  Oberschule Neukirchen, Hauptstr. 56
 

Modus:             3 von vier Turnieren werden gewertet,
der Sieger erhält jeweils            10 Punkte
der 2. 8 Punkte/ der 3. 6 Punkte/ der 4.            5 Punkte
der 5. 4 Punkte/ der 6. 3 Punkte/ der 7. 2 Punkte alle anderen Teilnehmer 1 Punkt!

                       

                        Bei gleicher Punktzahl entscheidet

1. Wertung: Spiele gegeneinander

2. Wertung: mehr gewonnene Partien

3. gleiche Platzierung

Teilnehmer:      Vereinsmitglieder und Freunde der SG Neukirchen

Bedenkzeit:      5 Minuten pro Spieler für die gesamte Partie

Termine: 

1.  Turnier: Donnerstag, der 15.06.2017,

2.  Turnier: Donnerstag, der 13.07.2017, und

   3. Turnier: Sommerblitzturnier Freitag der 28.07.2017

Spiellokal und Meldung lt. Ausschreibung

beachten!

Wertung s.o.

4.  Turnier: Donnerstag, der 17.08.2017.

 

Meldung bis 18.45/ Beginn ca. 19°°

Startgeld:         ohne

Anmeldung:      am Spielabend
                        bei Frank Schröder, Paul-Bertz-Str. 57
 
                        09120 Chemnitz, Tel.: 0371211962
                        oder
fracato@freenet.de

Der beste Neukirchner ist Meister im Blitzschach der SG Neukirchen Erzgebirge!
Wir würden uns freuen, wenn sich viele Schachfreunde an unseren Turnieren beteiligen.

                                    SG Neukirchen, Abteilung Schach

fs 5.6.2017

 


  

Wir haben am Sonntag Ulis Geburtstag

gefeiert!
Danke Uli, für Deine langjähre,

aufopferungsvolle Tätigkeit in den

verschiedensten Funktionen der
SG Neukirchen/ Abteilung Schach.
Wir kennen Dich als aktiven Spieler,

Organisator und Motivator, auch nach

Niederlagen weiter zu machen.



Wir wünschen Dir Gesundheit und

Ideenreichtum im Kreise Deiner Lieben,

und nicht zuletzt beim Schach.
fs (4.6.2017)



Der „Pott“ bleibt in Neukirchen!

 

 

Bericht vom Chemnitzer Verbandspokal Turnier 2017

 

Der diesjährige Chemnitzer Verbands-Pokal wurde am 21.5.2017 beim Vorjahressieger in Neukirchen in der „Villa Stern“ ausgetragen. Leider hatten sich nur vier Vereine des CSV gemeldet, um den begehrten Pokal und die Preisgelder einzuheimsen. Reichenbrand, Burgstädt und Gastgeber Neukirchen waren mit zwei und IFA mit einer Mannschaft angetreten. Es ging um viel, denn Neukirchen hatte 2015 und 2016 den Pokal erkämpft und wollte ihn zum dritten Mal hintereinander gewinnen. Die Neukirchner patzten zwar schon in der 2. Runde gegen die Mitfavoriten von IFA 1,5:2,5, aber das rüttelte aber die Mannschaft auf und so ging in Folge kein weiteres Spiel mehr verloren. Durch die hohen Punktsiege hatte man zum Schluss 3 Brettpunkte mehr als die Schachfreunde von IFA, die ihr Spiel gegen Burgstädt I verloren. Auf den sicheren 3. Platz landete Eiche Reichenbrand I mit 9:5 und bekamen dafür noch 20 € Preisgeld.

Damit verbleibt der Pokal nach hintereinender dreimaligem Gewinn im Besitz von Neukirchen!

 

 

 

Das glückliche Siegerteam: (vl.)

Thomas Gritz, Olaf Dietz, Mario Studnicka und Marcel Dian

  (Zusatzbericht von Thomas,............
Nachdem wir in der Villa Stern ankamen sollte zunächst die Mannschaftsaufstellung geklärt werden. Sehr mannschaftsdienlich erwies sich dabei Mannschaftsleiter Daniel Erath, der zur Verstärkung der 2.Mannschaft auf die Aufstellung in der 1.Mannschaft verzichtete.
So traten wir mit Marcel Dian (Brett 4; 4 aus 6), Olaf Dietz (Brett 3; 5,5 aus 6), Mario Studnicka (Brett 2; 5 aus 6) und Thomas Gritz (Brett 1; 3,5 aus 6) zur erneuten Titelverteidigung an. Da es um den dritten Sieg in Folge und somit die Übernahme des Wanderpokals ging, war die Anspannung groß. Nach einem friedlichen Pflichtsieg gegen unsere 2.Mannschaft verloren wir das direkte Duell gegen IFA, die am Ende den zweiten Platz belegten. Nun wussten wir, für unser Projekt Titelverteidigung durften keine Punkte mehr abgegeben werden. Entsprechend stark waren auch die Auftritte gegen Eiche Reichenbrand II (3,5 zu 0,5), Burgstädt II (4 zu 0), Eiche Reichenbrand I (3,5 zu 0,5) und Burgstädt I (2,5 zu 1,5). Nach diesen hohen Siegen (IFA hatte inzwischen auch ein Spiel verloren) konnten wir die letzte spielfreie Runde als sicherer Sieger genießen.

VG
Thomas )

 

Die Neukirchner Schachfreunde sind nun auch 2018 wieder Ausrichter des Turniers und der Chemnitzer Schachverband muss einen neuen Pokal stiften!

Sehr zu loben war auch dieses Mal wieder die Betreuung durch das Gaststättenteam und vor Allem die gute Turnierdisziplin; das Wettkampfgericht hatte nichts zu tun!                                   -UPo.-

 

Abschlusstabelle:





Letzte Meldung

Pokal bleibt beim Ausrichter
Nächstes Turnier 2018 wieder in
Neukirchen, Bericht oben
, von Uli!
fs 21.05.2017

Stadtmeisterschaft bei der USG

Unsere Vertreter am Ende im Mittelfeld!
Dr. Gerd Schwier hat am Ende 5 Punkte (11.)


Hier Gerd im Turniersaal

Meine Ausbeute Dank kampflosem Punkt in der letzten Runde
 4,5 (14.)

Stadtmeister kommt aus Plauen, Silber und Bronze
bleiben bei der USG. Gratulation!! fs 18.05.2017




Punktspiele endeten am 7. Mai, für unsere Erste
mit einem knappen Sieg, beim Aufsteiger
Eiche Reichenbrand -
und einer Niederlage der
zweiten Mannschaft 

im Vogtland bei VSC Plauen 1952!




Stadtmeisterschaft bei der USG


Dr. Gerd Schwier in der 8. Runde erfolglos!
Nach langem, schwachen Spiel, für mich
ein Ende mit Matt!
Nochmal Glück gehabt gegen Wiktor Kreimer!

.............................


1. Dr. Wolfgang Uhlig Gedenkturnier ging zu Ende!
Im Turnier starteten 20 Spieler aus 5 Vereinen.
In Gedenken unseres im Jahr 2015 verstorbenen Schachfreundes

Dr. Wolfgang Uhlig

haben wir die 23. Offene Meisterschaft von Neukirchen im Erzgebirge
als erstes Gedenkturnier durchgeführt.



links Karl-Heinz Lange und an der Tastatur Ulrich Popp

Für alle Teilnehmer gab es am Ende,
 
DANK unserer treuen Sponsoren

einen kleinen Sachpreis.
Unser Abteilungsleiter Ulrich Popp und Karl-Heinz Lange nahmen nach
der letzten Runde die Auswertung und Siegerehrung vor.

Den Wanderpokal von Lutz Gerstenberg gestiftet, darf nun Jörg Albert,
von Eiche Reichenbrand, für ein Jahr, sein Eigen nennen!


Gratulation!
Alle seine Gegner, bis zur letzten Runde, am 27. April 2017 
- Tomas Gritz
vom gastgebenden Verein, waren wohl zu "motiviert" Jörg in Verlegenheit
zu bringen, und zogen am Ende den kürzeren.
Der Spitzenspieler von der Chemnitzer Eiche gab lediglich eine Partie
remis, Respekt!!

Mit ihren Abschlusssiegen konnten Dirk Kristen aus Stollberg, sowie
der Neukirchner Daniel Erath ihren gestellten Zielen noch etwas näher
kommen und belegten mit 5,5 Punkten die Plätze 2 und 3!
(Jörgs Vorsprung am Schluss 2 Zähler!)



Dirk Kristen                            Jörg Albert                 Daniel Erath

Sein remis in der letzten Runde bescherte Stefan Kapp (IFA Chemnitz)den 
undankbaren vierten Platz, gefolgt von einem Quartett mit 4,5 Punkten.
5. Olaf Dietz (Neukirchen)/ 6. Marcel Dian (Nkn)/ 7. Wilfried Hahn
(Stollberg) und Frank Schröder (Nkn).
Es folgen auf den weiteren Plätzen: 9. Thomas Gritz (Nkn),
10. Uwe Müller (Nkn), 11. Dr. Gerd Schwier (Nkn), 12. Wolfgang Knoll
13. Karl-Heinz Lange, 14. Gunnar Fischer (Nkn), 15. Frank Kapp (IFA),
16. Jens Heidrich (Nkn), 17. Frank Blaser (Gornsdorf), 18. Ulrich Popp,
19. Jens Becker und Mike Naumann (alle Neukirchen) fs 27.04.2017 


Blitz- Grand- Prix am 21. April 2017

bei Eiche Reichenbrand beendet!





Dr. Gerd Schwier und Abteilungsleiter Ulrich Popp, bei allen Einzelturnieren
dabei, reichlich Partien im Blitzschach. So mancher Favorit hat gegen die
beiden Neukirchner die eine oder andere Feder gelassen.
fs 21.04.2017



Es ist Frühling



Gruppe  ZC 

Dresden

bei:   SV Dresden-Striesen

Spielort:                                            

Sportpark Ostra  Fechterhalle
Pieschener Allee 1
01067  Dresden 09123 
Zugang  Weißeritzstraße 

SV Dresden-Striesen
ESV Nickelhütte Aue I ***
FVS ASP Hoyerswerda I ***
SG Neukirchen
Glauchauer SV (zurückgezogen)
SV Ottendorf Okrilla

Qualifikation:
Die beiden Erstplazierten ***



Für Neukirchen spielten Daniel Erath (ML), Thomas Gritz, Manfred Franz,
sowie Frank Schröder.

Respektabler Auftritt

 

 

 

Der Lohn für die starke Vorstellung der SG Neukirchen im Vorrunden-Heimturnier
zum Sächsischen Vereinspokal war die Qualifikation zum Stress-Wochenende vor
Ostern. Am Palmsamstag stand in Dresden die Zwischenrunde auf dem Plan, bei der man
mit dem Selbstvertrauen aus der erfolgreichen Punktspielsaison der starken Gegnerschaft
trotzen wollte. Im Turnier der 5 Teilnehmer  - der Glauchauer SC war nicht angetreten - 
war man zum Auftakt spielfrei. Ausgeruht traf man in Runde 2 auf den ESV Nickelhütte Aue
aus der 2. Bundesliga, gegen den die SGN an 3 Brettern bis in die letzten Minuten der
30minütigen Bedenkzeit prächtig dagegenhielt, ehe man noch glatt mit 0:4 verlor.
Als nächster Kontrahent folgte der Oberligist FSV ASP Hoyerswerda, gegen den ebenfalls
kein Kraut gewachsen war. Gegen die beiden Favoriten hatte man damit gespielt und
wartete nun auf die Mannschaften aus der Dresdner 2. Landesklasse, also der
Parallelstaffel zur SGN, die es dann auch ordentlich krachen ließ. Ein sicheres Remis
von Manfred Franz und eine gedrehte Partie von Frank Schröder brachten in der
4. Runde gegen den SV Dresden-Sriesen die Führung, die Daniel Erath ausbaute,
so dass Thomas Gritz mit einem Remis den ungefährdeten Sieg abrunden konnte.
Die Qualifikation für das Finale war zwar nicht mehr möglich, doch man merkte dem
Neukirchner Quartett gewachsene Spielfreude an. Im Schlussgang ging es allerdings
seltsam zu: Die spielfreien Hoyerswerdaer verließen als Erste das Spiellokal.
Der Tabellenführer aus Aue einigte sich mit dem Gastgeber Striesen, ohne zu spielen,
auf ein 2:2, um vorzeitig abreisen zu können. So spielten nur die SGN und ihr bis dahin
erfolgloser Kontrahent aus Ottendorf-Okrilla, der sich allerdings als spielfreudig und
ehrgeizig erwies. Da der Ottendorfer Spieler am 4. Brett aus beruflichen Gründen nicht
mehr dabei war, kam Frank Schröder zu einem kampflosen Punkt, dem Thomas Gritz
ein Remis folgen ließ. Daniel Erath konnte leider seine riskante Spielführung nicht krönen
und verlor, so dass Manfred Franz mit seinem Remis das Mannschaftsunentschieden und
den 4. Platz besiegelte. Genau betrachtet war die SGN sogar die drittstärkste Kraft im Feld,
verpasste diese Platzierung aber wegen des Auer Geschenks an den Gastgeber bzw.
dem eigenen Remis.
 

   SGN   Aue   Hoy   DD    Ott.      MP    BP Platz
  Neukirchen   ---   0,0   0,0   3,0   2,0       3   5,0    4
  Aue   4,0   ---   2,5   2,0   4,0       7   12,5    1
  Hoyerswerda   4,0   1,5   ---   2,5   3,0       6   11,0    2
  DD-Striesen   1,0   2,0   1,5   ---   2,5       3   7,0    3
  Ottend.-Okr   2,0   0,0   1,0   1,5   ---       1   4,5    5

 

 

 

Es spielten:

 

Brett 1: Daniel Erath (1 aus 4),     Brett 2: Manfred Franz (1 aus 4),

 

Brett 3: Thomas Gritz (1 aus 4),     Brett 4: Frank Schröder (2 aus 4). 
                                                                      (einmal kampflos!)

 

Am Palmsonntag folgt dann das Punktspiel der 8. Runde
der 2. Landesklasse gegen SK König Plauen IV.

Daniel Erath                              Neukirchen, den 08.04.2017

 

 

SG Neukirchen

 

 
Sonntag Punkspiele in Neukirchen:
SG Nkn 1 gegen König Plauen 4
kein "Ostergeschenk", 3:5 verloren.

SG Neukirchen 2 gegen SG Waldkirchen 1

Um das Klassenziel - Bezirksliga 2017/18 zu erreichen, wollten wir
den Schachfreunden aus Waldkirchen möglichst noch einen
Mannschaftspunkt abknöpfen. Also ein 4:4 erreichen.

Auch die anderen Mannschaften der Staffel A brauchen noch
Punkte, um ihre gesteckten Ziele zu erreichen. Die letzten Runden
werden daher erfahrungsgemäß immer anstrengend.

Heute hatten wir einen guten Tag erwischt - alle waren da,
pünktlich wie immer. Nach einer Stunde hatten keine Neukirchner
bedenkliche Stellungen. Im Gegenteil der eine oder Andere hatte
eine Qualität oder einen Bauern mehr, es lief also!

Den Grundstein für den heutigen Erfolg legte unser erstes Brett!
Dr. Dietmar Steinhau konnte den Waldkirchener Topspieler
Bernd Gündel zur Strecke bringen. Mit den ausgeglichenen
Ergebnissen von Wolfgang Knoll, Norman Lämmler, Karl-Heinz
Lange und Dr. Gerd Schwier stand es 3:2 für Neukirchen.
In meine Partie kam noch einmal Pfeffer, als ich schon an einen
"einfachen" Figurengewinn dachte.
Doch der Gewinn war am Ende sogar mit einem Matt perfekt!
Ziel erreicht 4:2 für uns.
Jetzt spielten noch Nico Windisch, der in Zeitnot kam, und so
seine gute Stellung gegen einen Qualitätsnachteil einbüßte,
und schließlich nach zähem Kampf kapitulieren musste.
Nun kam es auf Marcel Dian an.
Mister 100% versuchte alles, aber es kam "nur" ein Remis
heraus, aber das war der Mannschaftssieg! fs



 

 

RAMADA Cup in Kassel

Seine gute Form hat der Neukirchner Marcel Dian
auch beim Turnier in Kassel bestätigt.
Spitze, also nicht nur in den Punktkämpfen! fs

Fünf Runden ohne Niederlage! Gratulation!

16

Dian, Marcel
SG Neukirchen/Erzg.

1870

 

½

½

1

½

1

10,5

6,75






 

 

 

1. Dr. Wolfgang Uhlig Gedenkturnier 
nach der 7. Runde vom Favoriten Jörg Albert
Eiche Reichenbrand gewonnen!
Gratulation!
Der Kampf um die Platzierungen wird am letzten
Spieltag interessant werden, ............


TNr Teilnehmer TWZ Ges. Sieg remis ver. Punkte
1. Albert, Jörg 1985      7            6        1      -      6,50  
2. Kapp, Stefan 1877      7            3        3      1      4,50  
3. Dietz, Olaf 1852      7            3        3      1      4,50  
11. Kristen, Dirk 1775      7            3        3      1      4,50  
9. Erath, Daniel 1780      7            4        1      2      4,50  
4. Gritz, Thomas 1813      7            3        2      2      4,00  
10. Knoll, Wolfgang 1780      7            3        2      2      4,00  
15. Hahn, Wilfried 1717      7            2        3      2      3,50  
13. Dian, Marcel 1750      7            3        1      3      3,50  
20. Lange, Karl-Heinz 1619      7            3        1      3      3,50  
14. Schwier, Gerd, Dr 1745      7            2        3      2      3,50  
12. Schröder, Frank 1774      7            1        5      1      3,50  
6. Kapp, Frank 1803      7            2        3      2      3,50  
7. Müller, Uwe 1799      7            1        5      1      3,50  
5. Fischer, Gunnar 1808      7            2        3      2      3,50  
16. Popp, Ulrich 1633      7            1        3      3      2,50  
18. Heidrich, Jens 1344      7            2        1      4      2,50  
17. Becker, Jens 1365      7            -        4      3      2,00  
8. Blaser, Frank 1782      7            1        2      4      2,00  
19. Naumann, Mike 1256      7            -        1      6      0,50  

 

  8.RD  
 Albert, Jörg   1:0   Gritz, Thomas
 Dietz, Olaf   0:1   Kristen, Dirk
 Erath, Daniel   1:0   Knoll, Wolfgang
 Fischer, Gunnar   ½:½   Kapp, Stefan
 Kapp, Frank   ½:½   Schwier, Gerd,Dr
 Lange, Karl-Heinz   ½:½   Müller, Uwe
 Popp, Ulrich    0:1   Dian, Marcel
 Schröder, Frank   1:0   Becker, Jens
 Hahn, Wilfried   1:0   Naumann, Mike
 Heidrich, Jens   ½:½   Blaser, Frank



Stadtmeisterschaft bei der USG


Dr. Gerd Schwier erfolgreich in Runde 7
nach langem zähen Kampf für mich nichts
Zählbares!



Am 8. April steigt wieder Lutz Gerstenbergs

 

 

 

 

OSTERHASENTURNIER

Ausschreibung hat Uli!



Hier ein Bild aus dem Archiv, von 2016




Punktspiele am 19. März 2017!

Schachclub König Plauen 3 - SG Neukirchen 1


Kein Spaziergang zum Sieg?
Nach der 7. Runde überraschend Platz 2 der Staffel C!
Aufstieg in die 1. Landesklasse theoretisch noch
möglich, Bericht von Daniel,...............folgt! (fs)



  Schachklub Reichenbach 1 - SG Neukirchen 2   

Brett 5 der Gastgeber blieb unbesetzt!
Aber es war kein Spaziergang zum Sieg unserer
Mannschaft. Nico konnte wieder seine gute Form
unter Beweis stellen, er sicherte uns die Führung
zum 2:0. Nun war ich schon etwas optimistisch, was
unser Ergebnis anging. Auch unser erstes Brett gab
seine Partie nicht aus der Hand. 2,5:0,5, ca. 11°° Uhr!
Doch nachdem Gerd nicht ins Spiel kam, harmlose
Eröffnungsbehandlung führte zum Verlust, und
Normans Kampf bei fast vollem Brett, aufopferungs-
voll, aber fruchtlos verlief, musste er die Waffen strecken.
2,5 zu 2,5
Nun kam es auf Wolfgang, Karl-Heinz und mich an.
Wolfgang führte seinen Mehrbauern exzellent zum
Sieg! 3,5:2,5!
Karl-Heinz hielt seine Partie mit Minusbauer remis!
4:3 - also ein Mannschaftspunkt war sicher.
Mein Gegner bot mir im 49 Zug remis - er dachte wohl -
es sei ein Sieg drin für mich, aber Fritz sagt es war
ausgeglichen. Danke an alle Beteiligten! fs


SG Neukirchen 3 (letztes Punktspiel) - Chemnitzer SC Aufbau 95`3
Saison mit Sieg gegen die Vertretung von Aufbau
beendet! Gratulation! fs




ACHTUNG! In Neukirchen wird die Hauptstraße saniert!
Zum Spiellokal, der Oberschule Neukirchen, Anfahrt nur
aus der Richtung Adorf möglich. Umleitung durch das
Gewerbegebiet, bzw. Markersdorfer Straße (Heckert)
oder Bahnhofstraße aus Harthau kommend. fs






Drei Neukirchner bei Zebe- Turnier in Niederwiesa dabei!

Am Ende 5 Spieler an der Spitze mit je 5 aus 7!
Nur die Feinwertung hat entschieden, .........
Wolfgang Knoll belegte punktgleich mit dem Ersten,
Platz 5 vor Frank Schröder (4,5).
Mike Naumann im unteren Drittel. fs 12.03.2017




Die fünf Erstplatzierten!






 

  Pokal-

 

 

 

MM des SVS – Vorrunde in Neukirchen
Qualifiziert sind außer dem Gastgeber SG Neukirchen Erzgebirge -----------

                SV Muldental Wilkau-Haßlau I und II,

                Glauchauer SC,

                Post-SV Crimmitschau

                und der

                Zwickauer SC

 

Unsere Mannschaft startete in der Vorrundengruppe
B – gegen Glauchau, Burgstädt und Wilkau-Haßlau I.
In der A – Gruppe kämpften Crimmitschau, Aue II,
Wilkau-Haßlau II und der Zwickauer SC.
Nach gutem Auftakt 2:2 gegen Glauchau und einer
knappen Niederlage gegen Wilkau-Haßlau I träumten
wir bereits, bei einem Sieg gegen Burgstädt von der
Qualifikation für die Zwischenrunde.
Doch nach der Auswertung, zeigte sich, dass wir mit
Glauchau Punktgleich dastanden, nun hieß es Blitzen!
Doch diesmal schafften wir das remis nicht, leider
1,5 zu 2,5 verloren, nun mussten wir in der Finalrunde
kämpfen.

Im B-Finale setzten wir uns noch mit Aue II und Post
Crimmitschau auseinander. Diese beiden Matches haben
wir klar mit 3,5:0,5 und 3:1 für uns entschieden.

Für Neukirchen kämpften: Daniel Erath (ML/ 2Punkte.),
Frank Schröder (2 Punkte/ Blitz verloren), Thomas Gritz
(3,5 Punkte/ Blitz verloren), Olaf Dietz (3,5 Punkte/ Blitz
remis) und Gunnar Fischer (2 Punkte/ Blitz gewonnen).


Dank sagen möchte ich auch unserem Abteilungsleiter,
in Ulis bewerten Händen lief das Turnier zügig, und ohne
Streitfälle ab. 5.3.2017fs

 

1. Dr. Wolfgang Uhlig Gedenkturnier 
Nach der 6. Runde zeichnet sich bereits ab, dass der ewige
Wanderpokal Neukirchen verlassen wird.
Der erste Sieger des Turnieres wird wohl nicht vom
gastgebenden Verein kommen.
Jörg Albert (Eiche Reichenbrand) konnte sich, nach wohl
überzogenem Spiel von Stefan Kapp (IFA) klar an der Spitze
behaupten. Die Verfolger Daniel Erath (Neukirchen) und
Dirk Kristen (Stollberg) schenkten sich nichts. Doch Daniel
übertrieb wohl seine Siegesbemühungen etwas, so musste
er am Ende die Waffen strecken und fiel auf Platz 5 zurück.
Dirk hat nun im direkten Duell Weiß gegen Jörg Albert!
Aufschließen zum Führenden kann lediglich noch Thomas
Gritz (Neukirchen), wenn er gegen Daniel in der 7. Runde
gewinnt. Sollten Jörg Albert und Dirk Kristen die letzte
Runde verlieren, Thomas sein 8. Match gewinnen, könnte
meine Befürchtung noch kippen.
Um einen Platz auf dem Siegerpodest kämpft auch Stefan
Kapp, mit den weißen Steinen, gegen Wilfried Hahn (Stlbg).
Auf 4,5 Punkte herankommen könnte auch Olaf Dietz,
Daniel Erath und Marcel Dian.
Kosmetische Chancen haben noch Uwe Müller, Dr. Gerd
Schwier, Frank Schröder, Wolfgang Knoll und Gunnar
Fischer (alle Neukirchen) mit derzeit 50% nach 6 Runden.
Auf den Plätzen 14 bis 20 wird man sich in den verbleibenden
Runden wohl nicht mit Samthandschuhen anfassen, denn
darin befinden sich einige Spieler, die wohl mehr erreichen
wollten. 4.3.2017 fs

 

 

 

 Runde 7 bis zum/am:  30.03. 2017/18.3o Uhr
 Kristen,Dirk   gegen  Albert,Jörg
 Gritz,Thomas   gegen  Erath,Daniel
 Kapp,Stefan   gegen  Hahn,Wilfried
 Dian,Marcel   gegen  Dietz,Olaf
 Müller,Uwe   gegen  Fischer,Gunnar
 Schwier,Gerd,Dr   0,5:0,5  Schröder,Frank
 Knoll,Wolfgang   gegen  Becker,Jens
 Blaser,Frank   gegen  Lange,Karl-Heinz
Heidrich,Jens  gegen  Popp,Ulrich
Naumann,Mike  gegen  Kapp,Frank

 

 



Weiß Weste nach drei Runden!

Nachlese zur BEM

Nico Windisch sehr erfolgreich bei der BEM in Hormersdorf!
Nach dem 100% Start der ersten Runden, war die Ausbeute
in den zwei Endrunden leider sehr gering = null.
Am Ende reichte es aber zum Silberplatz! Gratulation!


Hier Nico in einem der vergangenen Turniere


Mattheo Lichtenberg nach fünf Runden noch auf dem vierten Rang,
punktgleich mit dem Dritten!
Doch im Restprogramm musste er noch Lehrgeld zahlen und
kam mit 50%, auf Platz 9 von 18 ein.
Auch hier ein Erfolg, denn seine DWZ hat sich bestimmt verbessert!
Weiter so! fs
 

 1. Dr. Wolfgang Uhlig Gedenkturnier 
Runde 6 am 2. März 2017, bzw. bis dahin! fs
 

Runde 6 02.03.2017 18³°
 Kapp, Stefan       0:1 Albert, Jörg
 Erath, Daniel       0:1  Kristen, Dirk
 Hahn,Wilfried      remis  Dietz,Olaf
 Lange,Karl-Heinz       0:1  Gritz,Thomas
 Schröder,Frank     remis  Dian,Marcel
 Knoll,Wolfgang     remis  Müller,Uwe
 Popp,Ulrich     remis  Schwier,Gerd,Dr
 Fischer,Gunnar       1:0  Heidrich,Jens
 Kapp,Frank     remis  Blaser,Frank
 Becker,Jens     remis  Naumann,Mike

 

 

nächstes Schachereignis: 2. März , Blitzschach bei der USG

übernächstes Schachereignis: 9. März , Stadtmeisterschaft bei der USG

an Tisch

6 Staudte, Rainer  (2,5) - Schwier, Gerd (2,5)

an Tisch

7 Mahn, Mario  (2,5) - Schröder, Frank (2,5)

 

 

1. Dr. Wolfgang Uhlig Gedenkturnier 
Runde 5 am 9. Februar 2017, beendet!

aktueller Stand:

Rang TNr Teilnehmer TWZ Ges. Sieg remis ver. Punkte
1. 1. Albert,Jörg 1985      5            4        1      -      4,50  
2. 9. Erath,Daniel 1780      5            3        1      1      3,50  
3. 2. Kapp,Stefan 1877      5            2        3      -      3,50  
4. 11. Kristen,Dirk 1775      5            2        3      -      3,50  
5. 3. Dietz,Olaf 1852      5            2        2      1      3,00  
5. 13. Dian,Marcel 1750      5            3         -      2      3,00  
7. 4. Gritz,Thomas 1813      5            2        2      1      3,00  
8. 15. Hahn,Wilfried 1717      5            2        2      1      3,00  
9. 7. Müller,Uwe 1799      5            1        3      1      2,50  
10. 14. Schwier,Gerd,Dr 1745      5            2        1      2      2,50  
11. 12. Schröder,Frank 1774      5            1        3      1      2,50  
12. 10. Knoll,Wolfgang 1780      5            2        1      2      2,50  
13. 20. Lange,Karl-Heinz 1619      5            2        1      2      2,50  
14. 6. Kapp,Frank 1803      5            1        2      2      2,00  
14. 5. Fischer,Gunnar 1808      5            1        2      2      2,00  
16. 16. Popp,Ulrich 1633      5            1        2      2      2,00  
17. 17. Becker,Jens 1365      5            -        3      2      1,50  
18. 8. Blaser,Frank 1782      5            1        1      3      1,50  
18. 18. Heidrich,Jens 1344      5            1        1      3      1,50  
20. 19. Naumann,Mike 1256      5            -         -      5          -    



Punktspiel am 5. Februar 2017!

Neukirchen 2  4:4 Markneukirchen
Neukirchen 1 gegen Freiberg gewonnen!


Spiel der dritten Mannschaft auf den 19. Februar 2017
verlegt.
Dritte muss zum vorletzten Kampf nach Eppendorf!
Nach magerem 4:4 keine Aufstiegschance mehr!



 

16 Schachbegeisterte bei IFA zum blitzen!
Doch für die vier Neukirchner Teilnehmer lief es nicht besonders.


Uli vor dem Turnier, mit dabei Thomas Gritz, Dr. Gerd Schwier und fs


6. Turnier der Grand Prix Serie dann am 2. März bei der USG! fs



2. Landesklasse- Staffel C.............................

Neukirchner Mannschaft mit Sieg auf dem 4. Platz der Tabelle,
teu teu teu

Auch Neukirchner Dritte auf dem falschen Fuß erwischt,
Unsere Mannen hatten wohl kein Mittel gegen die Burgstädter
Zweite gefunden.
Letztendlich verloren wir wohl an den Bretten 6 und Sieben.

 

Bericht zur 5. Runde Bezirksliga Staffel A……………

………………das Wetter ließ ein problemlose Anreise zu,

aber Fortuna war wohl nicht auf unserer Seite.
Nach zwei Stunden bot Wolfgang Knoll seinem Gegner

Roland Wolf (Wilkau-Haßlau) in wohl ausgeglichener
Stellung remis an, doch sein Widersacher streckte die Partie
noch etwas, und wie der Teufel es wollte patzte unser Spieler
am Ende noch. Doch zu diesem Zeitpunkt stand es schon
4:2 für den Gastgeber.
Als erste Notiz konnte ich, hoch erfreut den Sieg von Nico
Windisch gegen seinen jungen Gegner Karl Böhm eintragen.
Doch die Freude war von kurzer Dauer, fast zeitgleich musste

Norman seinen Kampf aufgeben. Auch Karl-Heinz Lange
musste seine Waffen strecken, so stand es bereits 2:1 gegen uns!
An den beiden Spitzenbrettern wurde wieder hart und aus-
dauernd gekämpft, leider ohne Zählbares.
Beim Stand von 5:1 gegen uns, konnten Frank Schröder,
mein Gegner hatte die Zeitkontrolle nicht geschafft, sowie
Marcel Dian das Ergebnis noch etwas „verschönern!“
Nun wird es in den verbleibenden 4 Kämpfen wieder einmal
Sehr knapp, um das Ziel Klassenerhalt zu schaffen. 15.01.17 fs

 

 

Chemnitzer Stadtmeisterschaft 2016/17
Offene Schach- Stadt- Meisterschaft 2016/17
In der vierten Runde hatten die Neukirchner Teilnehmer
Pflichtaufgaben.


Dr. Gerd Schwier in der Konzentrationsphase vorm Spiel

Ich habe bereits nach 13 Zügen gewonnen und Gerd holte sich
auch den zweiten Punkt, Ergebnisse und Auslosung links <------
fs

  Nachwuchstraining in Neukirchen    
Nachwuchstraining in Neukirchen in vollem Gang!
In diesem Jahr wieder drei ganz junge Schachspieler
im Training, Wolfgang Knoll und Ulrich Popp zeigen
ihren Schützlingen, wie eröffnet wird, und wie


Matt- gesetzt werden kann, wohl die zwei wichtigsten
Teilgebiete der Schachschule.



Was ich bisher gesehen habe, drei wirkliche Talente!

Aber auch hier sei gesagt Übung macht den Meister.
fs


  1. Dr. Wolfgang Uhlig Gedenkturnier 
Paarungsliste der 5. Runde bis/am 9.2.2017

Tisch         TNr          Teilnehmer                Punkte      -TNr         Teilnehmer                Punkte     

1                1.               Albert,Jörg                (3½)            1- 0 9.              Erath,Daniel              (3½)                           

2                3.               Dietz,Olaf                   (2½)          ½-½ 2.              Kapp,Stefan              (3)                              

3                4.               Gritz,Thomas            (2½)            ½-½  11.            Kristen,Dirk              (3)                              

4                15.             Hahn,Wilfried           (2)               1- 0    5.              Fischer,Gunnar        (2)                              

5                13.             Dian,Marcel              (2)                1- 0       6.              Kapp,Frank              (2)                              

6                14.             Schwier,Gerd,Dr.     (2)              ½-½     7.              Müller,Uwe               (2)                              

7                12.             Schröder,Frank        (2)              ½-½    20.            Lange,Karl-Heinz     (2)            

8                8.               Blaser,Frank             (1½)          0-1  10.            Knoll,Wolfgang        (1½)                           

9                17.             Becker,Jens               (1)             ½-½  18.            Heidrich,Jens            (1)                              

10              19.             Naumann,Mike         (0)        0-1 16.            Popp,Ulrich               (1)                              

  1. Dr. Wolfgang Uhlig Gedenkturnier 
Die Hälfte des 1. Dr. Wolfgang Uhlig – Gedenkturnieres ist geschafft.
Der Start in das neue Jahr war nicht ohne!
An allen Tischen wurde um die Punkte verbissen gekämpft.
Nach
verzwicktem Stellungskampf, konnte Favorit Jörg Albert
(Eiche Reichenbrand)
das Endspiel gegen Uwe Müller (Neukirchen)
für sich entscheiden.

Sein Kontrahent Olaf Dietz, sie trennten sich in Runde 3 remis,
zog gegen seinen Vereinskameraden Daniel Erath (beide Neukirchen)
den Kürzeren. 
Er blieb auf den 2,5 Punkten sitzen und viel im Feld zurück.
Daniel konnte durch seinen Sieg auf Jörg Albert aufschließen.
Die besten Verfolger,
mit drei Punkten sind nach Siegen, Stefan Kapp
(IFA Chemnitz) und Dirk Kristen
(Schachverein Erzgebirge Stollberg).
Auch Thomas Gritz konnte den Abend erfolgreich
gestalten und hat mit
jetzt 2,5 Punkten, im Kampf um den Pokal wohl noch ein
Wörtchen
mitzureden.

Von Platz 7 bis 14 reiht sich die „Meute“ der Verfolger mit 2 aus 4 ins
Feld der Teilnehmer mit Verbesserungsplänen ein.
Ab dem 15. Rang wird es wohl
schwer, noch eine gute Platzierung zu erreichen.
(genaue Platzierung links/oben Paarungen der 5. Runde)           
Fs 05. Januar 2017

 

 

 

 

 

 

Letzte Meldung 2016:
http://www.erfurter-schachfestival.de

Auch einige Sachsen im Nachbar- Freistaat in Sachen
Schach unterwegs, schau mal rein..........

Bezirksklassemannschaft holt sich ein Adventspräsent
in Döbeln, Sieg auch für die Dritte! Gratulation!


Landesklasseteam schließt Punktspiele 2016 mit knappem
Sieg gegen Lokalrivalen Erzgebirge Stollberg ab.

Bezirksligamannschaft beendet das Jahr mit dem
notwendigen Sieg gegen VfB Adorf/V.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Chemnitzer Stadtmeisterschaft 2016/17

leider läuft es für die beiden Neukirchner nicht besonders gut!
Nach drei Runden haben Dr. Gerd Schwier und Frank Schröder
lediglich einen mageren Punkt.
Die vierte Runde wird am 12. Januar 2017 ausgetragen.
An den Tischen 8 habe ich Edgar Walz bzw. Gerd an Tisch 9 
Mario Körner als Gegner.
Vielleicht können wir unsere derzeitige Platzierung

19. Schwier, Gerd        1709    1,0    3,5
20. Schröder, Frank     1785    1,0    2,0
 

siehe auch links!
 
   10. Blitzschach-Grand Prix Serie       
    des Chemnitzer Schachverbandes e.V.  



Am 20. Januar bei IFA

  1. Dr. Wolfgang Uhlig Gedenkturnier 
Nun sind folgende Paarungen für die 4. Runde ausgelost!

Tisch 01    Olaf Dietz 0-1 Daniel Erath
Tisch 02   Uwe Müller 0-1 Jörg Albert
Tisch 03   Stefan Kapp 1-0 Marcel Dian (8.12.2016)
Tisch 04   Dirk Kristen 1-0 Dr. Gerd Schwier
Tisch 05   Thomas Gritz 1-0 Wilfried Hahn
Tisch 06   Frank Kapp 1/2-1/2 Gunnar Fischer
Tisch 07   Wolfgang Knoll 1/2-1/2 Frank Schröder
Tisch 08   Jens Heidrich 0-1 Karl-Heinz Lange
Tisch 09   Ulrich Popp 1/2-1/2 Jens Becker
Tisch 10   Mike Naumann 0-1 Frank Blaser

 

gespielt wird bis zum
 4. Runde 05.01.2017             

 Auslosung der 3. Runde:
 
Jörg Albert  -  Olaf Dietz (das ist wohl schon ein erstes Endspiel?!)
Am Ende eine eindeutige Remisstellung! (Wie die Weltmeister!)
Daniel Erath  -  Stefan Kapp (ein richtungweisendes Duell?!!)
Auch hier eine Punkteteilung!
Dirk Kristen  -  Wilfried Hahn (mal sehen wer Verfolger bleibt?)
Das dritte remis!
Uwe Müller  -  Frank Kapp (ob der Neukirchner punktet?!)
Schon wieder unentschieden, die Weltmeisterschaf färbt ab!
Dr. Gerd Schwier  -  Wolfgang Knoll (Mannschaftsmatch)
Gerd in aufsteigender Form!
Karl-Heinz Lange  -  Marcel Dian (wer wird aufholen??)
Marcel konnte sich am Ende durchsetzen!
Jens Becker  -  Thomas Gritz (David gegen Goliat?)
Jens hat lange durchgehalten, Thomas den Punkte erhalte!
Gunnar Fischer - Frank Blaser (Zwei die sich mehr vorgenommen hatten?)

Mit Gunnar hat sich wohl der Favorit durchgesetzt!

Frank Schröder  -  Ulrich Popp (hatten schon zwei starke Gegner?)
Theoretisch eine Pflichtaufgabe, doch es ist Alles möglich!
Jens Heidrich  -  Mike Naumann (wer kann die rote Laterne abgeben?),
Mike konnte nichts gegen Jens erreichen!
gespielt wird (bis) 17. November 2016 (18.30 Uhr)!!
.........................................................

 

 

 

 


Dirk Kristen (Stollberg) und Jörg Albert (Eiche) vor der ersten Runde

Gestiftet 2016
..........................Ewiger Wanderpokal von
Lutz Gerstenberg gestiftet.........................


Wir bedanken uns recht herzlich bei Lutz und wünschen ihm
Alles Gute, Gesundheit und noch viele freudige Tage mit Schach!


Hier Uli und Lutz bei der Siegerehrung 2016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spielabende in der Oberschule/ Zi 5
 
Wir trainieren donnerstags
im Zimmer 5
der
Oberschule
ab 17.00 Uhr

SCHACH

Verstärkungen
für drei Mannschaften!
im Kampf um
Klassenerhalt
und
Aufstieg können wir gut
gebrauchen!
Werbung
 
"
2. Landesklasse Staffel C
 
1. Mannschaft der
SG Neukirchen/ Erzgebirge dabei!
Nach Sieg gegen Aufsteiger
Eiche Reichenbrand, am Ende auf
dem dritten Platz!
Respekt! (fs)
Bezirksliga Chemnitz Staffel A
 
2. Mannschaft der
SG Neukirchen/ Erzgebirge dabei!
Nach Niederlage in der
Abschlussrunde, 5 Mannschaften
mit 8 Mannschaftspunkten!
Neukirchen auf dem rettenden
7. Platz der Tabelle!
Ziel erreicht! (fs)
2. Bezirksklasse
 
3. Mannschaft der
SG Neukirchen/ Erzgebirge
mit Sieg gegen Aufbau
Punktspielserie beendet!
(fs)
23. Offene Meisterschaft Neukirchen 2016/17
 
Erstes "Dr. Wolfgang Uhlig Gedenkturnier" mit
20 Schachfreunden gestartet, Jörg Albert
gewann unangefochten!
Gratulation! fs
 
Bis Heute 1 Besucher!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
carpe diem