Abteilung Schach/ SG Neukirchen Erzgebirge
Training Donnerstags in der Oberschule, Hauptstraße 56

AKTUELLES


     letzte Meldung:    

44. SCHACHOLYMPIADE 2022

https://www.schachbund.de/olympiade-2022.html

Schacholympiade in Chennai

siehe auf

https://de.chessbase.com/

https://chessolympiad.fide.com/

======================================================


SG Hohndorf SAbt

.....  seinen Geburtstag feierte Peter Höhne mit einem kleinen Blitzschach-Turnier!
Für reichlich Verpflegung war auch gesorgt, das Siegertreppchen erklomm souverän
Stefan Kapp, ........


 

Der Weltmeister verteidigt seinen Titel nicht!

https://de.chessbase.com/post/magnus-carlsen-verteidigt-seinen-titel-nicht






Achtung, 19.07.2022 fs 


Liebe Schachfreunde,

wir unterbrechen für die Sommermonate

Juli und August 2022, unser Schachtraining.

Wichtige Angelegenheiten können jederzeit mit mir besprochen werden.

 

Schöne Urlaubszeit

Euer Uli
===============================================

Die 27. Neukirchner Meisterschaft / 5. Dr. Wolfgang Uhlig-Gedenk-Pokal 2021/2022
 

5. Dr. Wolfgang Uhlig-Gedenk-Pokal  2021/2022

27. Neukirchner Meisterschaft

Bericht zur 7. bzw.  Schlussrunde am  30.06. / 07.07.2022, Beginn 18:30 Uhr, Oberschule Neukirchen

 

Triumph des Titelverteidigers

Die 7. Runde hatte es wieder in sich. Es entwickelten sich zähe  Gefechte um die Ranglistenplätze, aber es gab  dieses Mal keinen Führungswechsel.  Schon am 16.06.2022 nutzte Lutz Gerstenberg  Frank Schröders schwarzen Abend zu einem siegreichen Abschluss, überholte seinen Widersacher noch und katapultierte sich auf den 6. Rang, während Frank auf Platz 8 abrutschte. Am 30.06.2022 fuhr Thomas Gritz gegen Jens Becker einen Pflichtsieg ein, der ihn in die obere Tabellenhälfte tragen sollte. Es wurde schließlich Platz 5. Währenddessen konnte Mike Naumann Karl-Heinz Lange ein Remis abluchsen und die rote Laterne an Jens Becker abgeben. Karl-Heinz, der das Turnier richtig stark begonnen hatte, landete letztlich auf Platz 7. Am 07.07.2022 hatte Jens Heidrich die Gelegenheit, seine Partie gegen Herbert Hösel zu spielen, ungenutzt gelassen. Der kampflose Punkt beförderte Herbert auf Platz 4 und machte ihn zum besten Spieler mit DWZ unter 1600. Jens Heidrich konnte sich nicht von Platz 10 lösen. Ausgesprochen spannend verlief der Kampf in der Spitze. Die längste Partie des Abends sah Abteilungsleiter Ulrich Popp um die Chance kämpfen, mit einem Sieg über den Turnierleiter noch Rang 3 zu erklimmen. Entsprechend engagiert ging er zu Werke, konnte aber das Endspiel trotz ungleicher Läufer gegen den Mehrbauern des Kontrahenten nicht halten und stürzte auf Platz 9 ab. Marcel Dian und Mario Studnicka absolvierten eine zähe und ausgeglichen erscheinende Partie, die aber Marcel mit Raumvorteil und Angriffspotential sah, während Marios schwarze Figuren mit Gegenwehr und der Suche nach Konterattacken befasst waren. Den zum Turniersieg gereichenden Vorteil auf dem Brett einzufahren, gelang aber letztlich keinem von beiden, so dass die Spieluhr die Rangfolge festlegte. Marios Bedenkzeit lief auf Grund der schwierigen Verteidigungsarbeit in komplizierter und gedrückter Stellung ab (es wurde ohne Inkrement gespielt) und machte den amtierenden Titelträger zum Gewinner der Partie und des Turniers. Damit gelang nach 10 Jahren wieder mal eine Titelverteidigung. Mario rutschte durch die Niederlage auf Platz 3 ab.

Alle Platzierten erhielten Preise, die von den Sponsoren dankenswerterweise wie zu jeder Neukirchner Meisterschaft großzügig zur Verfügung gestellt worden waren. Der Turnierleiter bedankt sich deshalb im Namen der SG Neukirchen für die lobenswerte Disziplin der Schachfreunde und für die Spendenfreudigkeit der Sponsoren.  

 

Mario Studnicka (1 / 4,5)       -     Marcel Dian (3 / 4,5)                    0 : 1

              Ulrich Popp (8 / 3,5)               -     Daniel Erath (5 / 4,0)                    0 : 1  

              Lutz Gerstenberg (9 / 3,0)     -      Frank Schröder (4 / 3,5)              1 : 0    

Herbert Hösel (6 / 3,5)           -      Jens Heidrich (10 / 2,5)               + : -        

              Jens Becker )11 / 0,5)             -     Thomas Gritz (2 / 3,0)                  0 :  1   

              Mike Naumann (12 /0,5)       -      Karl-Heinz Lange (7 / 3,0)          0,5:0,5

 

 

Tabelle:

1.)         Marcel Dian           ( 3 / 1820 )    5   – 1 – 1           5.5         25,0      21,75

2.)         Daniel Erath           ( 5 / 1778 )    4   – 2 – 1           5,0         24,5      17,00

3.)         Mario Studnicka     ( 1 / 1868 )   3   – 3 – 1           4,5         26,0      18,50

4.)         Herbert Hösel        ( 6 / 1586 )    3+ – 1 – 2           4,5         21,5      10,25

5.)         Thomas Gritz         ( 2 / 1833 )    3   – 2 – 2           4,0         25,0      11,00

6.)         Lutz Gerstenberg  ( 9 / 1478 )    3   – 2 – 2           4,0         21,0        8,25

7.)         Frank Schröder       ( 4 / 1796 )   2   – 3 –2            3,5         26,0      11,50

8.)         Ulrich Popp            ( 8 / 1518 )    2   – 3 –2            3,5         23,5      10,00

9.)         Karl-Heinz Lange    ( 7 / 1552 )   2   – 3 –2            3,5         23,5        9,25

10.)       Jens Heidrich        (10 / 1385 )   2  – 1 – 3+kl        2,5         19,5        3,50

11.)       Mike Naumann     (12 / 1188 )   0  – 2 – 5            1,0         21,5        2,00

12.)       Jens Becker           (11 / 1353 )   0  – 1 – 6             0,5         23,5        0,50

 (Streichergebnisse berücksichtigt)           

Mit schachlichen Grüßen
Daniel Erath
Turnierleiter

 

30. Juli 2022


Gratulation an den alten und neuen Meister der Schachabteilung der SG Neukirchen
Von links nach rechts, Daniel Erath Platz 2, Marcel Dian Sieger, Mario Studnicka Bronz!


Marcel Dian (hier gegen Thomas Gritz)
____________________________________

Daniel Erath                                                                                                  03. Juli 2022

SG Neukirchen

 

 

Sprung auf Platz 5 geschafft

 

Spielbericht zur nachgeholten 6.Runde der  Saison 2021 / 2022:

Sonntag, den 03.07.2022,  09:00 Uhr:   Oberschule Neukirchen

 

SG Neukirchen  -  TSV IFA Chemnitz          5  :  3

 

Über 4 Jahre musste die SGN warten, um wieder zum Halali zu spielen, denn die Spielzeiten 2018/19 und 2019-2021 beendeten sie jeweils mit kampflosen Siegen. Zum bedeutungslosen letzten Akt gastierte heute die IFA-Acht bzw -Sieben. Doch was heißt hier bedeutungslos? Die Neukirchner wollten ihre Bilanzen aufbessern und mit einem positiven Punktekonto die Ehrenfriedersdorfer in der Tabelle überholen. Außerdem sollten sie den unglücklichen Eindruck vom SVS-Pokal-Wochenende revidieren. So lehnten sie ein bequemes 4:4 ab.

Das Vorspiel hielt noch eine Pointe bereit, denn die Gemeinde Neukirchen hatte die SGN nicht informiert, dass die Aula der Oberschule als Wahllokal benötigt würde. So musste man in das Kunstzimmer umziehen, das kleinere Tische, aber eine schnuckligere Atmosphäre bot. Zum Glück  musste man nicht wie vor 3 Wochen in Plauen erst noch bei sengender Hitze durch die halbe Ortschaft spazieren.

Nach einem freundlichen Plausch zur Eröffnung unter Nachbarn nahm man die Gefechte auf, wobei die Gäste ohne Liubov Orlova und Mahmoud Alidelbi antraten und Brett 2 unbesetzt ließen, während die Gastgeber Mario Studnicka ersetzen mussten. Doch noch ehe man richtig Platz genommen hatte, führten die Einheimischen bereits. Lothar Kalski hatte nach nur wenigen Zügen eine Figur eingestellt und sofort aufgegeben, dass es sogar dem Sieger Thomas Gritz peinlich schien, wie das passierte. Etwa 10 Minuten später beendeten Uli Popp und Rüdiger Hähle ihre Partie mit je einem halben Punkt und um 10:00 Uhr erhöhte sich die Führung der Lokalmatadoren sogar ohne eigenes Zutun auf 2,5:0,5. Und, als wäre das noch nicht genug, unterlief nur Minuten später Frank Kapp ein vergleichbares Missgeschick wie seinem Mannschaftskameraden, doch er spielte unverdrossen weiter. Um 10:10 Uhr remisierten die Remiskönige beider Teams, Norman Lämmler und Steffen Wieland, ohne dass ein Männel das Brett verlassen hatte. Frank Schröder harrte derweil geduldig aus und übernahm die Übersicht über die laufenden Spielstände, die klar zu Neukirchens Gunsten ausfiel. Marcel Dian fühlte sich in seiner Partie richtig wohl, Olaf Dietz opferte 2 Bauern für heftigen Angriff. Brett 4 sah Ausgeglichenheit und Brett 6 Materialvorteil des Neukirchner Mannschaftsleiters. Es sah verheißungsvoll aus. Um 11:20 Uhr hatte Marcel seine Wohlfühl-Partie mit einer Springergabel siegreich zu Ende geführt und den 4:1-Zwischenstand besorgt. 5 Minuten später endete Olaf Dietz‘ druckvolles Angriffsspiel mit einem Handy-Klingeln. Doch an Brett 6 hatte sein Mannschaftsleiter endlich die lange und zähe Gegenwehr zermürbt und zu dem Mehrläufer einen Freibauern geschaffen, den Frank Kapp nur durch Hingabe seines letzten Offiziers am Einzug auf a8 hindern konnte, worauf er nach einem letzten durchschauten Zaubertrick aufgab. Den Schlusspunkt setzte Günter König, als Uwe Müller beim Abtausch ein Fehler unterlief, der zum Verlust der Dame und der Partie führte.  

Am Abend war dann festzustellen, dass dieser Sieg Neukirchen sogar noch Platz 5 bescherte. Immerhin hatte man als einzige Mannschaft der Liga gegen die Spitzenteams aus Plauen und Glauchau gepunktet, so dass der Abstand zu Platz 1 doch nicht so groß gewesen sein mag wie die 5 Punkte Differenz glauben machen. Immerhin hatte die SGN sich nach Gunnar Fischers tragischem Tod neu sortieren müssen und dazu an Brett 1, 3 und 8 neue Optionen eröffnet.

 

 

Br.

SG Neukirchen/Erzg. 1

-

TSV IFA Chemnitz

5:3

1

Marcel Dian          (1/s/1820)

-

Dr. Christian Posthoff (2/w/1726)

 1:0

2

Frank Schröder    (3/w/1796)

-

             unbesetzt

  +:-

3

Thomas Gritz       (4/s/1833)

-

Lothar Kalski             (4/w/1779)

 1:0

4

Uwe Müller          (5/w/1770)

-

Günter König              (5/s/1752)

 0:1

5

Olaf Dietz             (6/s/1831)

-

Dr. Karl-Heinz Grund (6/w/1685)

 0:1

6

Daniel Erath    (ML/7/w/1778)

-

Frank Kapp                  (7/s/1677)

 1:0

7

Norman Lämmler (8/s/1691)

-

Steffen Wieland    (ML/8/w/1605)

 ½:½

8

Ulrich Popp        (E/w/1518)

-

Rüdiger Hähle             (E/s/1617)

 ½:½

 

 

Neukirchner Punktspiele
2. Landesklasse/ Staffel C

 6. Runde:            03.07.2022:   SG Neukirchen 1 5-3 TSV  IFA Chemnitz 1

Versönlicher Saisonabschluß am Wahlsonntag im Erzgebirgskreis! fs
......................................................................................................................
Ausschreibung

2. Erzgebirgskreismeisterschaft
Vom 19.08.-21.08.2022

https://www.schach-im-erz.de/wp-content/uploads/2022/07/2.-Erzgebirgsmeisterschaft.pdf


======================================
21. Sommerblitzturnier fällt aus



Aus verschiedenen internen Gründen sehen wir uns nicht
in der Lage, in diesem Jahr, das beliebte Turnier durch-
zuführen!
Ulrich Popp/ SG Neukirchen/ 30. Juni 2022
______________________________________

Daniel Erath                                                                                                 01. Juli 2022

SG Neukirchen

 

Keine Wettbewerbsverzerrung ?

 

Spielbericht zur 5. Runde der  Saison 2021 / 2022:  2. Landesklasse Staffel C(hemnitz)

Sonntag,  den  12.06.2022,   09:00 Uhr:  Alte Feuerwache Plauen

 

SK König Plauen III - SG Neukirchen  4 : 4

 

Die nachgeholte 5. Runde hatte einige Überraschungen zu bieten. Es begann damit, dass die Gäste selbstbewusst im Salon des Hotel Alexandra eintrafen, denn in den dortigen Plüschsesseln hatten die Mannschaften des Neukirchner Mannschaftsleiters noch nie verloren. Zur eigenen Verwunderung fanden sie dort aber nur den ehemaligen Plauener Mannschaftsleiter Marco Schaarschmidt vor, der sich über seine Einsamkeit und die scheinbar falsch eingestellten Spieluhren wunderte. Des Rätsels Lösung lieferte Jochen Bandt telefonisch. Weil die Karl-Marx-Schule, in der SK König Plauen IV gegen den VSC Plauen spielen sollte, als Wahllokal gebraucht wurde, hatte man diese Partie kurzerhand ins Hotel Alexandra verlegt. Für eine höherklassige Plauener Mannschaft war der große Salon belegt, so dass die Partie der SGN gegen die III. Garnitur in der Alten Feuerwache stattfinden sollte. Das bedeutete zunächst einen viertelstündigen Fußmarsch bei stechender Vormittagshitze durch die Plauener Innenstadt. Immerhin brachte man diesen Weg Anekdoten erzählend und das Regelwerk diskutierend hinter sich, um halbwegs schwitzend und keuchend vor der Jugendherberge „Alte Feuerwache“ begrüßt und in den obersten Stock geschickt zu werden. Dort warteten bereits 7 ausgeruhte und erfolgshungrige Tabellenführer auf ihre Widersacher. Nach freundlicher Begrüßung und Dank für das Entgegenkommen der Gäste, ohne Murren in dem Ausweichspiellokal anzutreten, konnte sich der Neukirchner Mannschaftsleiter gleichwohl einen Kommentar nicht verkneifen. Nicht nur, dass man seiner Mannschaft das erfolgsgewohnte Spiellokal mit den bequemen Plüschsesseln vorenthielt, sondern auch, dass man bei sengender Hitze zu einem Fußmarsch genötigt wurde, ohne dass die verstrichene Zeit an der Bedenkzeit der Plauener abgezogen wurde, konnte durchaus als taktische Maßnahme der Gastgeber im Aufstiegsrennen gedeutet werden. Doch die SGN hatte auch gegen den vormaligen Tabellenführer aus Glauchau ein 4:4 erkämpft und so folgte die Ankündigung, auch beim aktuellen Spitzenreiter nicht ohne mindestens 4 Brettpunkte und dem sicheren Klassenerhalt in der Tasche die Heimfahrt anzutreten.

Und es begann bombig! Olaf Dietz, der erst kurzfristig spielfähig geworden war, hatte schon nach etwa 1 Stunde den hoch eingeschätzten Michael Fuß aufs falsche Bein gestellt und die Gäste in Führung gebracht. Nach weiteren 50 Minuten glich Richard Melitzki für die Gastgeber aus, Uwe Müller hatte in der komplizierten Stellung irgendwie die Entlastung verpasst. Doch zu der Zeit zauberten Marcel Dians und Mario Studnickas Partieführungen dem SGN-Feldherr ein breites Grinsen ins Gesicht, seine eigene Partie dagegen eher Sorgenfalten auf die Stirn. Tatsächlich brachte Mario seinen Punkt gegen Nico Hörkner sicher ins Ziel und die Gäste wieder in Führung. Die war jedoch ¼-Stunde später wieder dahin, als sich Frank Schröder in Marco Schaarschmidts Kombinationswirren verhedderte und Material einbüßte. Zwischenzeitlich hatte Marcel  - wie auch immer -  verpasst, den Sack in seiner Partie zuzumachen, und musste gegen Timur Melestean mit Remis zufrieden sein. Doch das Glück war mit den tüchtigen SGN-Recken. Während Daniel Erath sich im Bemühen um Gegengewicht veropfert hatte und Florian Elstner den Punkt überlassen musste, hatte Thomas Gritz gegen Huy Duc Nguyen Dang so geschickt aufgebaut, dass sein Springer gegen den wirkungslosen gegnerischen Läufer die Partie entscheiden konnte. So musste die Begegnung am letzten Brett entscheiden. Dort mühte sich Mario Tunger noch bis 14:30 Uhr vergeblich, um mit einem Sieg gegen Norman Lämmler zum Plauener Aufstiegsheld zu werden. Zwei Remisangebote lehnte er ab und grübelte, bis er an seiner Bedenkzeit nur noch 30 Sekunden hatte, bevor er selbst Remis bot. Norman ließ ihn noch etwas zappeln und besah sich genüsslich die Stellung, in der ihm nichts passieren konnte, bevor er akzeptierte.

4:4 und Klassenerhalt wie angekündigt. Der Wettbewerb wurde jedenfalls durch die SGN nicht verzerrt. Nun geht es am 03.07.2022 zu Hause gegen den Tabellennachbarn TSV IFA Chemnitz um den Einzug in die obere Tabellenhälfte.

 

1

Timur Melestean            (1/s/1751) 

-

Marcel Dian            (1/w/1820)        

 ½:½

2

Nico Hörkner                 (2/w/1756)

-

Mario Studnicka      (2/s/1868)

  0:1

3

Marco Schaarschmidt     (3/s/1914)

-

Frank Schröder       (3/w/1796)

  1:0

4

Huy Duc Nguyen Dang  (4/w/1814)

-

Thomas Gritz          (4/s/1833)       

  0:1

5

Richard Melitzki             (5/s/1734)

-

Müller, Uwe            (5/w/1770)

  1:0

6

Michael Fuß                   (6/w/1928) 

-

Olaf Dietz              (6/s/1831)

  0:1

7

Florian Elstner                (7/s/1790) 

-

Erath, Daniel      (ML/7/w/1778)

  1:0

8

Mario Tunger                 (8/w/1821) 

-

Norman Lämmler   (8/s/1691)

 ½:½

 

Was nicht eintrat, war der angekündigte Führungswechsel an der Tabellenspitze. Anders als der Glauchauer SC 1873 hatte der SK König Plauen III das Glück, dass der Konkurrent von der Zwickauer Mulde gegen die bärenstark aufgestellte USG Chemnitz II ebenfalls nur 4 Brettpunkte holte und Zweiter blieb. Derweil stellte der Überraschungsaufsteiger Chemnitzer SC Aufbau ´95 II mit seinen Besetzungen die Staffel auf den Kopf. Zunächst schien man in der nachgeholten 4. Runde mit einem 4,5:3,5 gegen den TV 1844 Freiberg wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu sammeln, doch in Folge eines Aufstellungsfehlers wandelte die Staffelleiterin den Sieg in einen 2:5-Verlust, der Freiberg auf Platz 3 und unerwartet in Aufstiegsgefahr bringt, sollte die Mannschaft in Plauen gewinnen und Glauchau gegen Ehrenfriedersdorf nicht selbst siegen. In der nachgeholten 5. Runde hatte Aufbau Chemnitz nur 6 (! in Worten: sechs!) spielfähige Akteure für 2 Mannschaften und besetzte damit die I. Mannschaft, so dass die II. in Reichenbach kampflos 0:8 verlor und als 2. Absteiger neben Wilkau-Haßlau III feststeht.

______________________________________
Kandidatenturnier 2022

https://de.chessbase.com/post/kandidatenturnier-nepo-und-caruana-siegen-auch-in-runde-7

=====================================================================

Schachverband Sachsen

Pokal-Mannschaftsmeisterschaft des SVS

Zwischenrunde am 25.06.2022

Bericht zur Chemnitzer Vorrundengruppe im SVS-Pokal 2022

 

Kurioses Tabellenbild

 

Der SVS-Pokal schien jedenfalls in Chemnitz die in der Punkterunde zu bemerkenden Personalprobleme widerzuspiegeln. Nicht nur, dass sich nur 5 Mannschaften aus diesem Bereich und 12 in ganz Sachsen zum Wettbewerb  anmeldeten, sondern auch die Aufstellungen ohne einige Stammkräfte und der kurzfristige Ausfall des Neukirchner Urgesteins Uli Popp als Organisator zeigten dies. Bei den Gastgebern freute man sich immerhin, dass man 6 Schachfreunden im fliegenden Wechsel Spielzeit gewähren konnte, Glauchau verteilte seine Spielzeit auf 5 Recken. Trotz des sportlichen Ehrgeizes imponierten wiederum der Spaß am Spiel und die freundschaftliche Atmosphäre. So überraschte der Leipziger Mannschaftsleiter gegen Mittag die Anwesenden mit einem Blech voller Kuchen zur allgemeinen Verköstigung. Hierfür gilt nochmals herzlicher Dank.

 

Das Turnier verlief ohne Streitigkeiten und stets im fairen und sportlichen Rahmen. Auch dafür gilt allen Teilnehmern ein Dankeschön. Immerhin war es noch nie so leicht, sich ins Finale zu spielen, denn es gab keine Zwischnerunde, Platz 3 reichte zur Qualifikation und die Aufstellungen verhießen Spannung im Kampf um eben diesen 3. Platz.

 

Das Turnier entwickelte sich in der Spitze eintönig mit einem Durchmarsch der ranghöchsten Teams aus Aue (mit 2 Spielern aus der 2. Bundesliga) und Leipzig (mit 3 Spielern aus der Oberliga). Die anderen 4 Mannschaften glichen sich mit ihren Ergebnissen so aus, dass sie letztlich nur durch Brettpunktwertung bzw. Blitz-Entscheid platziert wurden.

 

  1. Runde:

 

Leipzig 3

2,5:1,5

Glauchau

 

Blumenau

2 : 2

Burgstädt

L.Neuhoff

0:1

S.Weigand

 

F.Bräuer

0,5

M.Krüger

L.Haufe

0,5

L.Köhler

 

M.Steinert

1:0

L.Spreer

M.Pietzsch

1:0

J.Pumpa

 

G.Müller

0,5

S.Klemp

J.Lauckner

1:0

A.Martin

 

W.Winkler

0:1

H.Adam

 

 

Aue

3,5:0,5

Neukirchen

H.Langrock

1:0

T.Gritz

Cl.Wichmann

1:0

M.Franz

E.Dotschuweit

1:0

M.Dian

Ch.Schubert

0,5

I.Dietsch

 

Die beiden Favoriten setzten die ersten Zeichen. Burgstädt überraschte Blumenau mit einem couragierten Auftritt, wobei Marcel Krüger besondere Fähigkeiten in der Verteidigung bewies und seiner Mannschaft das überraschende Unentschieden sicherte.

 

  1. Runde:

    

Leipzig 3

3 : 1

Blumenau

 

Glauchau

2,5:1,5

Neukirchen

L.Neuhoff

0:1

F.Bräuer

 

S.Weigand

0,5

T.Gritz

L.Haufe

1:0

M.Steinert

 

L.Köhler

1:0

M.Franz

M.Pietzsch

1:0

G.Müller

 

R.Seifert

1:0

M.Dian

J.Lauckner

1:0

W.Winkler

 

A.Martin

0:1

I.Dietsch

 

 

Burgstädt

1,5:2,5

Aue

M.Krüger

0:1

H.Langrock

L.Spreer

0:1

Cl.Wichmann

S.Klemp

1:0

E.Dotschuweit

H.Adam

0,5

Ch.Schubert

 

Glauchau gewann das Duell der beiden Teams ohne MP und sprang auf Rang 3. Burgstädt verkaufte sich wieder teuer. Leipzig siegte souverän.

 

  1. Runde:

 

Blumenau

3 : 1

Glauchau

 

Neukirchen

2 : 2

Burgstädt

F.Bräuer

1:0

L.Köhler

 

T.Gritz

1:0

M.Krüger

M.Steinert

1:0

R.Seifert

 

M.Dian

0:1

L.Spreer

G.Müller

1:0

J.Pumpa

 

I.Dietsch

0,5

S.Klemp

W.Winkler

0:1

A.Martin

 

N.Windisch

0,5

H.Adam

 

 

Aue

2 : 2

Leipzig 3

H.Langrock

1:0

L.Neuhoff

Cl.Wichmann

1:0

L.Haufe

E.Dotschuweit

0:1

M.Pietzsch

Ch.Schubert

0:1

J.Lauckner

 

Das Spitzenspiel endete unentschieden. Plötzlich kletterte Blumenau mit 3:3 MP auf Rang 3. Neukirchen und Burgstädt blieben weiter sieglos in Lauerstellung. Platz 1 und 2 schienen vergeben zu sein. Um Platz 3 wurde es spannend.

 

  1. Runde:

 

Leipzig 3

4 : 0

Neukirchen

 

Blumenau

0 : 4

Aue

L.Neuhoff

1:0

D.Erath

 

F.Bräuer

0:1

H.Langrock

L.Haufe

1:0

T.Gritz

 

M.Steinert

0:1

Cl.Wichmann

M.Pietzsch

1:0

M.Dian

 

G.Müller

0:1

E.Dotschuweit

J.Lauckner

1:0

N.Windisch

 

W.Winkler

0:1

Ch.Schubert

 

 

Glauchau

2 : 2

Burgstädt

S.Weigand

1:0

M.Krüger

L.Köhler

0:1

L.Spreer

R.Seifert

0,5

S.Klemp

J.Pumpa

0,5

H.Adam

 

Aue und Leipzig machten mt deutlichen Siegen alles klar. Glauchau und Burgstädt erzielten das Ergebnis mit dem höchsten Spannungspotential für die Schlussrunde.

 

  1. Runde:

 

Burgstädt

1 : 3

Leipzig 3

 

Neukirchen

2,5:1,5

Blumenau

M.Krüger

0,5

L.Neuhoff

 

D.Erath

0:1

F.Bräuer

L.Spreer

0:1

L.Haufe

 

T.Gritz

1:0

M.Steinert

S.Klemp

0:1

M.Pietzsch

 

M.Dian

1:0

G.Müller

H.Adam

0,5

J.Lauckner

 

N.Windisch

0,5

W.Winkler

 

 

Aue

2,5:1,5

Glauchau

H.Langrock

1:0

S.Weigand

Cl.Wichmann

1:0

L.Köhler

E.Dotschuweit

0:1

R.Seifert

Ch.Schubert

0,5

J.Pumpa

 

Den Abgesang vor Augen gewann der Gastgeber sein einziges Spiel. Aber die Konkurrenten um Platz 3 ließen sich nicht mehr überholen. Blumenau verspielte die Final-Qualifikation, um die Glauchau und Burgstädt in Blitz-Duellen stechen mussten.

 

 

 

Nr.

Mannschaft

SGL

Blu

Aue

Neu

Bu

GC

 

MP

BP

Pl.

1

Leipzig 3

X

3,0

2,0

4,0

3,0

2,5

 

9:1

14,5

1

2

Blumenau

1,0

x

0,0

1,5

2,0

3,0

 

3:7

7.5

5

3

Aue

2,0

4,0

x

3,5

2,5

2,5

 

9:1

14,5

1

4

Neukirchen

0,0

2,5

0,5

x

2,0

1,5

 

3:7

6,5

6

5

Burgstädt

1,0

2,0

1,5

2,0

x

2,0

 

3:7

8,5

3

6

Glauchau

1,5

1,0

1,5

2,5

2,0

x

 

3:7

8,5

3

 

Blitzschach-Entscheidung um Platz 3:

 

Burgstädt

0 : 4

Glauchau

M.Krüger

0:1

S.Weigand

L.Spreer

0:1

L.Köhler

S.Klemp

0:1

R.Seifert

H.Adam

0:1

J.Pumpa

 

 

Qualifikation:

 

Für die Endrunde qualifizierten sich

 

SG Leipzig 3, ESV Nickelhütte Aue und Glauchauer SC 1873.

 

 

Sehr stark spielten

an Brett 1 Hannes Langrock (Nickelhütte Aue)       5,0 / 5,

      Felix Bräuer (SG Blumenau)            3,5 / 5,

 Sven Weigand (Glauchauer SC)und         2,5 / 4,

 Thomas Gritz (SG Neukirchen)         2,5 / 5;

     

an Brett 2 Cliff Wichmann (Nickelhütte Aue 1)      5,0 / 5,

      Laurin Haufe (SG Leipzig 3)            3,5 / 5;

     

an Brett 3 Manuel Pietzsch (SG Leipzig 3)          5,0 / 5,

      Ronny Seifert (Glauchauer SC)          2,5 / 4,

      Sören Klemp (1. Burgstädter SK)         2,5 / 5;     

 

an Brett 4 Jörg Lauckner (SG Leipzig 3)           4,5 / 5,

           Harald Adam (1. Burgstädter SK)        3,0 / 5,

           Christian Schubert (Nickelhütte Aue)  2,5 / 5.

 

 

Die SG Neukirchen bedankt sich beim Schachverband Sachsen für den Zuspruch zur Ausrichtung einer Vorrundengruppe sowie bei ihren Gästen, die mit Anstand und Fairness, Ehrgeiz und Spielwitz gleichermaßen zum Gelingen dieser Veranstaltung beitrugen, und wünscht den qualifizierten Mannschaften gutes Gelingen im weiteren Wettbewerb.

 

Mit schachlichen Grüßen

 

 

Daniel Erath                               27.06.2022

SG Neukirchen

 

  fs 26.06.2022   

=====================================================================

offene Limbach-Oberfrohnaer Schnellschachserie, 15. Juni 2022
Die 3. Runde zog bei sommerlichen Temperaturen 15 Schachfreunde in das Esche-Museum.
Der Favorit Birger Watzke (Gera) hat heute in der letzten Runde noch die Spitze übernommen.
Er sicherte sich weitere 10 Wertungspunkte, und führt die Gesamtwertung mit 28 Zählern an.
Zweiter wurde durch meine Niederlage gegen Birger, Michael Kümmer vor Frank Schröder
alle 4 Punkte. Ich habe in der Gesamtwertung derzeit 22 Punkte. 
Sören Klemp (Burgstädt) landete
auf Platz 4, er hat jetzt 23 Zähler in der Wertung!

fs 15.06.2022
============================================================================
Ausweich-Spiellokal in Plauen - zum Remis hat es doch gereicht!
Klassenerhalt wohl sicher :-)


Simultanveranstaltung zum 

 von Uli!


Mathias Womacka gewann  9:0, Gratulation!
Nach knapp 2 Stunden war der Trops gelutscht!

Neukirchner Punktspiele
2. Landesklasse/ Staffel C

 5. Runde:            16.01.2022:  SK König Plauen III  4-4  SG NeukirchenTermin 12.06.2022!

2. Landesklasse, Staffel C: Tabelle

Pl.

Mannschaft

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

Sp.

MP

BP

1

Schachklub König Plauen 3

**

4,0

4,0

 

5,0

4,0

5,0

5,5

6,0

5,5

8

13

39.0

2

Glauchauer SC 1873 1

4,0

**

4,5

4,5

 

4,0

4,5

4,0

4,5

5,0

8

13

35.0

3

Schachclub Reichenbach 1

4,0

3,5

**

4,0

4,0

6,0

6,0

6,0

8,0

 

8

11

41.5

4

TV Freiberg 1844 1

 

3,5

4,0

**

5,5

4,0

5,0

7,0

3,5

6,5

8

10

39.0

5

BSV Ehrenfriedersdorf 1

3,0

 

4,0

2,5

**

4,0

4,0

6,0

4,5

7,0

8

9

35.0

6

SG Neukirchen/Erzg. 1

4,0

4,0

2,0

4,0

4,0

**

 

2,5

5,5

5,5

8

8

31.5

7

TSV IFA Chemnitz 1

3,0

3,5

2,0

3,0

4,0

 

**

5,0

4,5

4,0

8

6

29.0

8

USG Chemnitz 2

2,5

4,0

2,0

1,0

2,0

5,5

3,0

**

 

5,5

8

5

25.5

9

Chemnitzer SC Aufbau`95 2

2,0

3,5

0,0

4,5

3,5

2,5

3,5

 

**

5,0

8

4

24.5

10

Muldental Wilkau-Haßlau 3

2,5

3,0

 

1,5

1,0

2,5

4,0

2,5

3,0

**

8

1

20.0


die 2. Mannschaft (Bezirksklasse) mußte nach Döbeln! 5-3 gewonnen, Gratulation!


1. Bezirksklasse Chemnitz, Staffel B: Tabelle

Pl.

Mannschaft

1

2

3

4

5

6

7

8

Sp.

MP

BP

1

TSV Fortschritt Mittweida 1949 e. V. 1

**

5,0

5,5

5,5

6,0

6,0

6,0

5,5

7

14

39.5

2

SG Limbach-Oberfrohna 1

3,0

**

4,5

2,0

5,5

5,5

4,5

6,0

7

10

31.0

3

SG Neukirchen/Erzg. 2

2,5

3,5

**

5,0

4,0

5,0

5,5

5,5

7

9

31.0

4

USG Chemnitz 3

2,5

6,0

3,0

**

4,0

4,5

5,0

5,0

7

9

30.0

5

Chemnitzer SC Aufbau`95 3

2,0

2,5

4,0

4,0

**

5,0

5,0

3,0

7

7

25.5

6

SV Motor Hainichen 1949 2

2,0

2,5

3,0

3,5

2,0

**

6,5

4,5

7

4

24.0

7

TSV IFA Chemnitz 2

2,0

3,5

2,5

3,0

3,0

1,5

**

4,5

7

2

20.0

8

ESV Lok Döbeln 2

2,5

2,0

2,5

3,0

3,0

3,5

2,5

**

7

1

19.0


fs 10.06.2022

Neukirchner Meisterschaft 2021/22
... die noch ausstehende Partie der 6. Runde, endete mit einem Sieg von Mario Studnicka!
Das bedeudet ein wahres Endspiel in der letzten Runde!

Rangliste nach 6 Runden
1 Marcel Dian (4,5)
2 Mario Studnicka (4,5)
3 Daniel Erath (4,0)
4 Frank Schröder (3,5)
5 Herbert Hösel (3,5)
6 Ulrich Popp (3,5)
7 Thomas Gritz (3,0)
8 Karl-Heinz Lange (3,0)
9 Lutz Gerstenberg (3,0)
10 Jens Heidrich (2,5)
11 Jens Becker (0,5)
12 Mike Naumann (0,5)

Runde 7

am

30.06.2022

Mario Studnicka (4,5)

0:1

Marcel Dian (4,5)

Ulrich Popp (3,5)

0:1

Daniel Erath (4,0)

Lutz Gerstenberg (3,0)

1:0

Frank Schröder (3,5)

Herbert Hösel (3,5)

+:-

Jens Heidrich (2,5)

Jens Becker (0,5)

0:1

Thomas Gritz (3,0)

Mike Naumann (0,5)

0,5:0,5

Karl-Heinz Lange (3,0)

 


Die 6. Runde der Neukirchner Meisterschaft zieht sich über vier Wochen!
Bereits am 19. Mai wurden zwei Partien gespielt, heute am 2. Juni folgten
weitere drei und die Spitzenpaarung steigt nächste Woche!
Die Schachfreunde Marcel Dian (amtierender Meister) und Thomas Gritz
lieferten sich heute ein tolles Match. Die interessante und phasettenreiche
Partie ging letzten Endes zu Gunsten von Marcel aus, aber eine Punktteilung
war auch nicht aus zu schließen.
Das Ergebnis bringt die noch ausstehende Partie so richtig zum kochen!

fs 2.6.22
______________________________________________________________________


Schachverband Sachsen

Pokal-Mannschaftsmeisterschaft des SVS

Zwischenrunde am 25.06.2022

Gruppe 1

Spielort: Oberschule Neukirchen

Hauptstraße 56

09227 Neukirchen

Meldung bis: 8:45 Uhr

Beginn: 9:00 Uhr

 

Teilnehmer:

SG Neukirchen

Glauchauer SC

ESV Nickelhütte Aue

1. Burgstädter SK 1914

SG Leipzig III

SG Blumenau
_______________________________________________________________________



offene Limbach-Oberfrohnaer Schnellschachserie, 18. Mai 2022
Die 2. Runde zog 12 Schachfreunde in das Esche-Museum. Der Favorit Birger Watzke (Gera) war heute nicht optimal aufgelegt. Er sicherte sich auf Platz 3 weitere 8 Wertungspunkte, und führt die Gesamtwertung mit 18 Zählern an. Sieger wurde heute Sören Klemm (Burgstädt) jetzt 16 Zähler der Gesamtwertung, vor Frank Schröder (SG Neukirchen), derzeit 14 Punkte in der Gesamtwertung. 


Neukirchner Meisterschaft 2021/22

Rangliste

nach 5 Runden

1

Daniel Erath (4,0)

2

Marcel Dian (3,5)

3

Mario Studnicka (3,5)

4

Karl-Heinz Lange (3,0)

5

Thomas Gritz (3,0)

6

Frank Schröder (2,5)

7

Ulrich Popp (2,5)

8

Herbert Hösel (2,5)

9

Jens Heidrich (2,5)

10

Lutz Gerstenberg (2,0)

11

Jens Becker (0,5)

12

Mike Naumann (0,5)

Runde 6

am

02.06.2022

Daniel Erath (4,0)

0:1 (9.6.22)

Mario Studnicka (3,5)

Marcel Dian (3,5)

1:0 (2.6.22)

Thomas Gritz (3,0)

Karl-Heinz Lange (3,0)

0:1 (19.5.22)

Herbert Hösel (2,5)

Jens Heidrich (2,5)

0:1 (19.5.22)

Ulrich Popp (2,5)

Frank Schröder (2,5)

1:0 (2.6.22)

Mike Naumann (0,5)

Lutz Gerstenberg (2,0)

1:0 (2.6.22)

Jens Becker (0,5)

===========================================
Nachruf für Manfred Müller

3.5.1931 – 28.4.2022

Foto: SG Neukirchen / Abt. Schach  3.5.1998

 

Manfred verstarb plötzlich und unerwartet im Alter von fast 91 Jahren. Er war mit Unterbrechung insgesamt 38 Jahre Mitglied im Verein. Eingetreten ist er am 1.3.1972. Er wechslte dann am 30.8.1982 wegen seiner Russischkentnisse zur SDAG Wismut Karl-Marx-Stadt und arbeitete dort als Dolmetscher. Er hat aber nie den Kontakt zu uns abgebrochen. Viele Freundschaftskämpfe zwischen beiden Mannschaften waren hauptsächlich sein Verdienst. Am 1.1.1990 zog es ihn wieder nach Neukirchen, wo er erst die 1. Mannschaft und später die 2. Mannschaft verstärkte.

282 Punktspiele absolvierte er für Neukirchen, davon gewann er 75-mal, speilte 117-mal Remis, hatte 60 Niederlagen und nahm an 30 Turnieren teil.

Am 30.6.2017 meldete sich Manfred krankheitsbedingt vom aktiven Schach ab. Dr. Wolfgang Uhlig und Ulrich Popp versorgten ihn danach weiterhin mit den aktuellen Turnier- und Rundenberichten.

Wir verlieren in ihm einen guten Schachspieler und guten Freund. Wir werden sein Andenken im Verein pflegen und bewahren!

 

14.5.2022 UPo.
=======================================================================


4. Runde: 15.05.2022, 9 Uhr (Neukirchen 1 gegen Ehrenfriedersdorf 4:4)


Neukirchner Meisterschaft in der 5. Runde. Um die Tabellenspitze stritte
ganz oben, Marcel Dian und Daniel Erath. Nach wechselhaftem Spiel kann
nun der Mannschaftsleiter der ersten Mannschaft als Ranglistenprimus in
die 6. Runde gehen. In der Mitte messen Mario Studnicka und Lutz Gerstenberg
ihre Kräfte. Nach zäher Verteidigung, musste am Ende Lutz doch die Waffen strecken.
Am dritten Tisch zeigte Karl-Heinz Lange einmal mehr, seine gute Form.
Mit Ideenreichtum erspielte er sich eine erfolgversprechende Stellung, die Jens
Becker dann noch durch einen Patzer zum Verlust beschleunigte. Friedlich
hatten sich Herbert Hösel und Ulrich Popp getrennt. Frank Schröder verlor seine Partie
bereits letzte Woche gegen Thomas Gritz. Auch Mike Naumann konnte gegen Jens
Heidrich sein Punktekonto nicht aufbessern. Als "Kiebitz" ist Manfred Franz noch zu
sehen, der leider nicht am Turnier Teil nimmt. (fs 12.5.2022)
==================================================================

Für 2. Landesklasse Staffel C wurden als Nachholtermine festgelegt:

4. Runde: 15.05.2022, 9 Uhr (Neukirchen 1 gegen Ehrenfriedersdorf)
5. Runde: 12.06.2022, 9 Uhr (SK König Plauen gegen Neukirchen 1)
6. Runde: 03.07.2022, 9 Uhr (Neukirchen 1 gegen IFA Chemnitz)
 

Für die 1. Bezirksklasse Chemnitz  B:

4. Runde: 15.05.2022, 9 Uhr (Neukirchen 2 gegen IFA Chemnitz 2)
5. Runde: 12.06.2022, 9 Uhr (ESV Lok Döbeln 2 gegen Neukirchen 2)

Spiel am 01.05.2022 um 09:00 Uhr
Schachclub Reichenbach 1 gegen SG Neukirchen/Erzg. 1

6:2

 

Bis zum 30. Zug von Weiß, war ich zufrieden! Dann zog ich zu schnell
...... 30. .....? und gab auf, fs 1.5.22 (die Chace zum 4:4 vergeigt)
Stockfisch sagt -4,8 
 



Neukirchner Meisterschaft 2021/22

Rangliste

nach 4 Runden

1

Marcel Dian (3,5)

2

Daniel Erath (3,0)

3

Frank Schröder (2,5)

4

Mario Studnicka (2,5)

5

Karl-Heinz Lange (2,0)

6

Thomas Gritz (2,0)

7

Lutz Gerstenberg (2,0)

8

Herbert Hösel (2,0)

9

Ulrich Popp (2,0)

10

Jens Heidrich (1,5)

11

Jens Becker (0,5)

12

Mike Naumann (0,5)

Tisch

 

Runde 5

 

1

Marcel Dian (3,5)

 0:1

Daniel Erath (3,0)

2

Mario Studnicka (2,5)

1:0 

Lutz Gerstenberg (2,0)

3

Thomas Gritz (2,0)

 1:0 (5.5.22)

Frank Schröder (2,5)

4

Ulrich Popp (2,0)

 0,5:0,5

Herbert Hösel (2,0)

5

Jens Becker (0,5)

 0:1

Karl-Heinz Lange (2,0)

6

Jens Heidrich (1,5)

 1:0 (5.5.22)

Mike Naumann (0,5)


fs 29.04.2022
Bericht zur 4. Runde siehe 5. Dr. Wolfgang Uhlig Gedenkturnier.................
______________________________________________________________________________________

Punktspiele:
SV Motor Hainichen 2 gegen SG Neukirchen/Erzg. 2
Spiel verlegt auf 24.04.2022 um 09:00 Uhr
3 zu 5 gewonnen, Gratulation! fs

Neukirchner Meisterschaft 2021/22

Herbert Hösel gegen Jens Becker, rechts hinten der Titelverteidiger Marcel Dian
_______________________________________________________________________
Paarungsliste der 4. Runde 
(Termin 21.4.2022, nachholen 28.4.)

1     7.    Lange, Karl-Heinz            (2)        0-1               3.         Dian, Marcel                     (2½)                    -

2     4.    Schröder, Frank                 (2)        0,5:0,5               1.         Studnicka, Mario              (2)                       -

3     2.    Gritz, Thomas                   (2)         0-1               5.         Erath, Daniel                     (2)                            -

4     9.    Gerstenberg, Lutz             (1½)      0,5:0,5             10.         Heidrich, Jens                   (1)                            -

5     6.    Hösel, Herbert                   (1)         1-0             11.         Becker, Jens                      (½)                            -

6   12.    Naumann, Mike                (½)        0-1               8.         Popp, Ulrich                      (1)                            -



Ulrich Popp gegen Mike Naumann, ohne Gegner heute Jens Heidrich


Der erste Zug von Thomas Gritz gegen Daniel Erath

_______________________________________________________________________


offene Limbach-Oberfrohnaer Schnellschachserie, 20. April 2022
Die 1. Runde zog 14 aktive und vereinslose Schachfreunde in das Esche-Museum.


Der Favorit Birger Watzke (Gera) sicherte sich vor, Michael Kümmer und Florian Wunderlich (Beide Limbach)
die ersten 10 Wertungspunkte. Frank Schröder (Neukirchen) konnte sich hinter Sören Klemm (Burgstädt) immer noch 5 Zähler für die Gesamtwertung sichern.

Das nächste Turnier findet am 18. Mai 2022 statt.



fs 20.04.22

Gesamtwertung:


-----------------------------------------------------------------------------------------

Aufgaben lösen auf chessbase!

https://tactics.chessbase.com/de/Solve

___________________________________________________________________________________________________________

5. Dr. Wolfgang Uhlig-Gedenk-Pokal  2021/2022

27. Neukirchner Meisterschaft

Bericht zur 3. Runde am  07.04.2022, Beginn 18:30 Uhr, Oberschule Neukirchen

 

Die 3. Runde zog sich über 3 Trainingsabende und lieferte überraschend viele Remisen. Am 31.03.2022 eröffneten mit vorgezogenen Partien Uli Popp und Lutz Gerstenberg sowie Mike Naumann und Jens Becker, die sich jeweils remis trennten. Diese Tendenz setzte sich in den regulär gespielten Partien am 07.04.2022 fort. Marcel Dian und Frank Schröder kannten die Spielweise des Kontrahenten wohl zu genau, um unnötiges Risiko einzugehen, und teilten um 21:40 Uhr den Punkt. Karl-Heinz Lange hatte schon um 21:30 Uhr dem Turnierleiter überraschend einen halben Punkt abgetrotzt. So konnte um 21:50 Uhr Thomas Gritz durch seinen Sieg gegen den hartnäckigen Jens Heidrich Boden gut machen. Schließlich beendete Mario Studnickas Erfolg gegen Herbert Hösel nach zweimaliger Verlegung  am 14.04.2022 gegen 20:45 Uhr die Runde. Dies führt dazu, dass Marcel Dian mit 2,5 Punkten von einem Quintett mit einem halben Punkt Abstand verfolgt wird, wobei Platz 3 sogar dreifach belegt ist. Während Lutz Gerstenberg die untere Hälfte mit demselben Vorsprung vor einem Trio anführt, liegen Jens Becker und Mike Naumann mit jeweils 0,5 Punkten am Ende des Feldes.

 

              Marcel Dian (3 / 2,0)           -       Frank Schröder (4 / 1,5)                             0,5:0,5

              Daniel Erath (5 / 1,5)           -   Karl-Heinz Lange (7 / 1,5)                 0,5:0,5

              Mario Studnicka (1 / 1,0)   -   Herbert Hösel (6 / 1,0)                        1 : 0

              Jens Heidrich (10 / 1,0)      -  Thomas Gritz (2 / 1,0)                           0 : 1

              Ulrich Popp (8 / 0,5)            -   Lutz Gerstenberg (9 / 1,0)                               0,5:0,5

              Mike Naumann (12 /0,0)   -   Jens Becker )11 / 0,0)                         0,5:0,5

 

Tabelle:

1.)         Marcel Dian           ( 3 / 1820 )    2 – 1 – 0             2.5         3,5         2,50     

2.)         Frank Schröder       ( 4 / 1796 )   1 – 2 – 0             2,0         4,5         2,25

3.)         Mario Studnicka     ( 1 / 1868 )   1 – 2 – 0             2,0         4,0         2,00

Daniel Erath           ( 5 / 1778 )    1 – 2 – 0             2,0         4,0         2,00

Karl-Heinz Lange    ( 7 / 1552 )   1 – 2 – 0             2,0         4,0         2,00

6.)         Thomas Gritz         ( 2 / 1833 )    1 – 2 – 0             2,0         3,0         2,00

7.)         Lutz Gerstenberg  ( 9 / 1478 )    1 – 1 – 1             1,5         3,5         1,00

8.)         Herbert Hösel        ( 6 / 1586 )    1 – 0 – 2             1,0         4,5         0,50

9.)         Ulrich Popp            ( 8 / 1518 )    0 – 2 – 1             1,0         4,0         1,75

10.)       Jens Heidrich         (10 / 1385 )   1 – 0 – 2             1,0         4,0         0,50

11.)       Jens Becker            (11 / 1353 )   0 – 1 – 2             0,5         3,0         0,25

12.)       Mike Naumann      (12 / 1188 )  0 – 1 – 2             0,5         2,5         0,25

 

In der 4. Runde bekommt es Karl-Heinz Lange mit dem dritten Spieler aus der I. Mannschaft zu tun und trifft auf den Führenden Marcel Dian. Mit Frank Schröder und Mario Studnicka sowie Thomas Gritz und Daniel Erath duellieren sich punktgleiche Verfolger. Lutz Gerstenberg, Herbert Hösel und Uli Popp spielen jeweils gegen punktschwächer platzierte Schachfreunde, wobei  Jens Heidrich, Jens Becker und Mike Naumann die Möglichkeit haben, ihren Kontrahenten zu überholen.

 

Termin der 4. Runde ist am 21.04.2022. Für Nachholspiele ist der 28.04.2022 vorgesehen.

Mit schachlichen Grüßen

Daniel Erath

Turnierleiter

__________________________________________________________________
Liebe Schachfreunde!

Die SG Limbach-Oberfrohna veranstaltet 2022 wieder ihre beliebte, monatlich stattfindende Schnellschachserie!
Dazu laden wir alle Profi- und Hobbyspieler recht herzlich ein!
Auf Grund der derzeitigen Corona Situation, beachtet bitte die jeweils am
Spieltag aktuellen Zugangsvoraussetzungen!

Turnierausschreibung
zur offenen Limbach-Oberfrohnaer Schnellschachserie


Veranstalter:

SG Limbach-Oberfrohna

Turnierleiter:

Florian Wunderlich
Jahnshorn 8a
09243 Niederfrohna
Tel. 0176-43497852
Mail: wunderlichflorian@web.de

Spiellokal:

Esche Museum
Sachsenstr. 3
09212 Limbach-Oberfrohna
3. Stock – Zugang über Fahrstuhl – rollstuhlgerecht

Spielsystem:

5 Runden Schweizer System pro Turniertag!
Jeder Spieler hat pro Partie 15 Minuten Bedenkzeit!
Aus allen Turnieren des Spieljahres, wird nach dem letzten Turnier im Dezember ein Sieger ermittelt und eine
Siegerehrung durchgeführt. Der Sieger erhält einen Pokal, Plätze 2-5 einen Sachpreis.
Termine für 2022:
Grundsätzlich wird an jedem 3. Mittwoch im Monat gespielt – außer Juli/August, da haben wir unsere Sommerpause!
Bitte beachtet den Termin im Dezember, hier spielen wir am 2. Mittwoch – 14.12.22 – mit kleiner Weihnachtsfeier.
Turnierbeginn ist immer 18.30 Uhr!!! Anmeldung am Turniertag ab 18 Uhr bis ca. 10 Minuten vor Spielbeginn!
1. Runde 20.04.2022 18:30 Uhr
2. Runde 18.05.2022 18:30 Uhr
3. Runde 15.06.2022 18:30 Uhr
4. Runde 21.09.2022 18:30 Uhr
5. Runde 19.10.2022 18:30 Uhr
6. Runde 16.11.2022 18:30 Uhr
Finale: 14.12.2022 18:30 Uhr
Startgeld: 1,00 Euro pro Turniertag
Fotoerlaubnis:
Mit der Anmeldung zum Turnier stimmt der Teilnehmer zu, dass er während des Wettkampfes fotografiert bzw. gefilmt
werden kann und diese Aufnahmen veröffentlicht werden dürfen.
Versorgung:
Wir stellen alkoholfreie Getränke für 0,50 Euro und Bier für 1,00 Euro bereit.
Solltet Ihr Hunger bekommen, bringt Euch bitte etwas mit. Essen und trinken erlaubt, Rauchen nur vor dem Museum!
Die Schachfreunde der SG Limbach-Oberfrohna hoffen, Euch wieder zahlreich begrüßen zu dürfen



_________________________________________________________________________________________________________________
Neukirchner Blitz- und Schnellschach-Turnierserie

Die SGN will wieder Blitz- und Schnellschachturniere veranstalten. Der ursprünglich vorgeschlagene Veranstaltungskalender musste zwar Corona-bedingt eingekürzt werden. Weihnachts- und Dreikönigsturnier fielen ersatzlos aus. Es stehen aber noch Turniere im Wartestand.

 weiterlesen unter SCHACH - BLITZ UND SCHNELLSCHACH&ARCHIV LÖSUNGSPRINZ 2020 .........

Folgende Termine sind vorgesehen:

24.03.2022:  Frühjahrs-Blitz (1. Blitzturnier der Serie)

14.04.2022:  Oster-Blitz (2. Blitzturnier der Serie) 

19.05.2022:  Schnellschach (1. Turnier der Serie)

09.06.2022:  Schnellschach (2. Turnier der Serie)

07.07.2022:  Juli-Blitz (3. Blitzturnier der Serie)

Freitag, 22.07.2022: Neukirchner Sommerblitz 

11.08.2022: August-Blitz (4. Blitzturnier der Serie)

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Punktspiele:
Neukirchen 1 4:4 Glauchau 1
fs 3.4.22




Dritte Runde Neukirchener Meisterschaft ist ausgelost!


Karl-Heinz spielt an Brett 2, heute remis gegen Daniel Erath!
 
Marcel spielt weiter an Brett 1, heute remis gegen mich!

1

Marcel Dian (2,0)

0,5 : 0,5

Frank Schröder (1,5)

2

Daniel Erath (1,5)

  0,5 : 0,5

Karl-Heinz Lange (1,5)

3

Mario Studnika (1,0)

1 : 0

Herbert Hösel (1,0)

4

Jens Heidrich (1,0)

0 : 1

Thomas gritz (1,0)

5

Ulrich Popp (1,0)

0,5 : 0,5

Lutz Gerstenberg (1,0)

6

Mike Naumann (0,0)

0,5 : 0,5

Jens Becker (0,0)

3. Runde

     

Am Donnerstag haben wir die Neukirchner Meisterschaft
mit der 2. Runde, wieder aufgenommen.


Herbert Hösel 0:1 gegen Marcel Dian,


Jens Becker 0:1 gegen Jens Heidrich und Remis endete
Frank Schröder gegen Daniel Erath.

 

 

 





Sehr geehrte Damen dieser Welt, alles Gute zum internationalen
Frauentag 2022, Gesundheit und Frieden wünsche ich, fs 8.3.22

______________________________________________________________
Start der Schach-Bundesliga

https://www.schachbundesliga.de/artikel/325

______________________________________________________________________________

?
Rußland führt Krieg in der Ukraine!

Ist in dieser Situation Schach noch wichtig?

Es erfüllt mich mit Trauer, dass es wieder Diktatoren gibt,

die tuen was sie wollen!

Es wird die Welt verändert, weil einer sein Ego darstellen muß!

______________________________________________________________________________







Meisterschaft wird fortgeführt! (10.03.2022)

Beginn Spielabend derzeit erst gegen 18.00 Uhr, bitte beachten! fs 18.2.22
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Schachverband Sachsen

7. Spieltag des Spielbetriebes wie in der Ausschreibung

wird am 06.03.2022 für alle Ligen des SVS stattfinden

Landesklasse
TV Freiberg 1844 1 4:4 SG Neukirchen/Erzg. 1
und
Bezirksklasse
SG Neukirchen/Erzg. 2 3,5:4,5 SG Limbach-Oberfrohna 1

fs 15. Februar 2022
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Heute 28. Januar 2022, letzte Nachwuchsspielerin abgemeldet!
Kein Nachwuchs mehr, nicht nur Corona Schuld!
Altersdurchschnitt in der Abteilung ca. 63, ein absehbares Ende der Schachspielerei der
SG Neukirchen, oder?
Nur noch 25 Mitglieder?


Wer hat Lust in familierer Atmophäre
Schach zu spielen/ oder zu lernen?
Dafür ist Mann/Frau nie zu alt!


fs Januar 2022
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 fs 31.12.2021


Alles Gute zum runden Geburtstag lieber Lutz, bleibe Gesund



--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
5. Dr. Wolfgang Uhlig Gedenkturnier gestartet!

Runde 1

     
       

Tisch

     

1

Mario Studnicka

0,5:0,5

Karl-Heinz lange

2

Ulrich Popp

0,5:0,5

Thomas Gritz

3

Marcel Dian

1:0

Lutz Gerstenberg

4

Jens Heidrich

0:1

Frank Schröder

5

Daniel Erath

1:0

Jens becker

6

Mike Naumann

0:1

Herbert Hösel

___________________________________________________________________________
Neuigkeiten für Vereinsmitglieder unter Aktuelles/Schachkalender 2021/22 und
unter Ausschreibungen! fs 3.11.21

Schachverband Sachsen
SEM im Schnell- und Blitzschach in Aue

SAMSTAG in Aue: ......
nach sieben Runden hatte ich nur 2,5 Zähler auf dem Konto. Zweimal konnte ich am Tisch 6 spielen,
doch nach drei gespielten Partien lediglich 1 Punkt. In der ersten Runde war mein Gegner mindestens eine Nummer zu groß. Partie 2 gegen einen Nachwuchsspieler, der sehr frisch aufspielte, brachte einen vollen Punkt. Zurück an Tisch 6 verdarb ich mir das Spiel, einschließlich einer besseren Bilanz, aber selbst. Aus den verbliebenen 4 Runden kamen noch 1,5 Pünktchen, aus denen wohl auch hätten 2,5 draus werden können. Man muß eben auch (scheinbar) bessere Stellungen bzw. Materialvorteile in Siege ummünzen! 
Summe 2x gewonnen und 5x viel gelernt. fs 30.10.2021



SONNTAG in Aue: ......
Blitzschach, 3 min plus 2 Sekunden,......Runden 


Nach 25 Runden wurden die Pokale vergeben.

Das Blitz-Schachturnier wurde im Modus Jeder gegen Jeden ausgetragen!
Heute bin ich mit dem Ergebnis zufrieden. Mit 6 Siegen, 4 Remis und 15 Lehrpartien
bei 3min-Partien plus 2 Sekunden ist eine tolle Erfahrung. Am Ende Platz 19.
Gewonnen hat Cliff Wichmann 22,5 aus 25 (Aue), nur eine Verlustpartie!
vor Christoph Dahl 22 Siege und 3 Niederlagen (Dresden), ohne geteilte Punkte!
und Gunter Spieß 21,5 Zähler (Aue) zwei remis weniger als der Sieger. fs 31.10.2021
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

29. Offene Sächsische Seniorenmeisterschaft
Chemnitzer mit einem halben Zähler auf den Sieger,
am Ende Platz 3, Gratulation!

Günter beim Nachdenken (Archiv Stadtmeisterschaft)

Es läuft gut! Nach sieben von neun Runden
 der Chemnitzer an der Tabellenspitze!
..

https://www.schachverband-sachsen.de/bereiche/seniorenschach/29-saechsische-senioren-em/2747-29-offene-saechsische-seniorenmeisterschaft-gestartet.html


 

2. Landesklasse, Staffel C:

Runde 2 am 10.10.2021 um 9:00 Uhr

  SG Neukirchen/Erzg. 1   2,5 - 5,5   USG Chemnitz 2

1. Bezirksklasse Chemnitz, Staffel B:

Runde 2 am 10.10.2021 um 9:00 Uhr

  USG Chemnitz 3   3 - 5   SG Neukirchen/Erzg. 2
Sportstätte: geändert! 



Das Finale

mit zweifacher Neukirchner Beteiligung!

 

DSAM-Finale in Magdeburg

Marcel und ich hatten die Chance von gleichstarken Spielern mehr oder weniger zu lernen! Vorgenommen hatten wir uns eine Menge, so ein Finale zu gewinnen wäre cool. Aber es lief anders als erwartet. Am Abreisetag standen lediglich 1,5 Zähler für Marcel und 1 aus 5 für mich zu Buche!


Turniersaal in Magdeburg



Marcel bei der Analyse



Ich vor der 5. Runde


Saisonstart beim CSC Aufbau

https://svs.portal64.de/ergebnisse/show/2021/1943/
2. Landesklasse, Staffel C:
Runde 1 am 19.09.2021 um 9:00 Uhr

    Chemnitzer SC Aufbau`95 2   2,5-5,5     SG Neukirchen/Erzg. 1

 

https://svs.portal64.de/ergebnisse/show/2021/1959/
_______________________________
1. Bezirksklasse Chemnitz, Staffel B:
Runde 1 am 19.09.2021 um 9:00 Uhr

     SG Neukirchen/Erzg. 2      4-4      Chemnitzer SC Aufbau`95 3

___________________________________________________________________________________________
2. Freundschaftsspiel zur Saisonv
orbereitung
lief wieder gut. 
An acht Brettern gekämpft und keine Partie verloren.
Für Neukirchen spielten Marcel Dian (1), Frank Schröder (1), Uwe Müller (1/2), 
Thomas Gritz (1),
Daniel Erath (1/2), Ulrich Popp (1), Lutz Gerstenberg (1) und Mike Naumann (1/2)!
fs 15.9.21



1. Freundschaftsspiel zur Saisonvorbereitung



lief optimal. An sechs Brettern gekämpft und keine Partie verloren.
Für Neukirchen spielten Thomas Gritz (1), Marcel Dian (1), Frank Schröder (1/2),
Daniel Erath (1), Ulrich Popp (1/2) und Lutz Gerstenberg (1)!
fs 3.9.21


Thomas Gritz beim Rechnen
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

1.KEM Erzgebirgskreis 2021

https://www.schach-im-erz.de/2021/08/1-erzgebirgskreismeisterschaft/

Meine erste Partie ging fast in die Hose!

1.e4c52.Nf3Nc63.d4cxd44.Nxd4a65.Nc3e66.Be2d67.Be3Bd78.Qd2b59.a3Nf610.f4Qc711.O-OBe712.Rae1e513.fxe5Nxd414.exf6Nxe2+15.Rxe2Bxf616.Nd5Qc617.Nxf6+gxf618.Rxf6Be619.Qd4O-O-O20.Bf4h521.Rd2d522.Qe5Kb723.exd5Qc5+24.Be3Rxd525.Rxd5Qxd526.Qxd5+Bxd527.Kf2

Glücklicherweise hatte mein junger Gegner nach gutem Spiel nicht den Mut seine Partie zu Ende zu spielen. Ich habe das Remisangebot sofort angenommen. Morgen auf ein Neues!

fs 27.08.2021

am 2. Spieltag lief es besser, zwei Partien und zwei Siege. Morgen kann ich nun
um die Tabellenführung kämpfen. Felix Bräuer vom SG Blumenau (DWZ2101)
ist aber nicht einfach zu bespielen. Weiter wartet Ralph Bannewitz aus Lengefeld 
auf mich. 

4. Runde gegen Felix Bräuer verloren,........ 
5. Runde mit den schwarzen Steinen vergeigt, Angst vor einem Gespenst verdirbt
meine letzte Partie. Tabellenspitze weit entschwunden, am Ende "nur" Fünfter.
fs 29.08.2021
(DWZ -15=1839)

Felix Bräuer Turniersieger in Lengefeld Gratulation!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die nächste Saison nimmt Formen an!

Staffeleinteilung 2. Landesklasse, Staffel C

1. Chemnitzer SC Aufbau `95 II

2. Muldental Wilkau-Haßlau III

3. SK König Plauen III

4. TV Freiberg 1844

5. SC Reichenbach

6. USG Chemnitz II

7. BSV Ehrenfriedersdorf

8. TSV IFA Chemnitz

9. Glauchauer SC 1873

10. SG Neukirchen/Erzg.

Staffeleinteilung 1. Bezirksklasse, Staffel B

1. USG Chemnitz III

2. SG Neukirchen/Erz. II

3. TSV IFA Chemnitz II

4. ESV Lok Döbeln II

5. SG Limbach-Oberfrohna

6. SV Motor Hainichen 1949 II

7. Chemnitzer SC Aufbau '95 III

8. TSV Fortschritt Mittweida 1949


________________________________________________________________
Würdigung langjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit in der Abteilung Schach, der SG Neukirchen Erzgebirge

Im Rahmen der Mitgliederversammlung am 15. Juli 2021 wurden Auszeichnungen, die im Rahmen der 100jahrfeier vorgesehen waren, nachgeholt.
In Anerkennung seines langjährigen Einsatzes und seiner Verdienste für die Entwicklung des Sports erhielt der Sportfreund Ulrich Popp die Ehrenplakette des Kreissportbund Erzgebirge e.V.



Unser Abteilungsleiter Ulrich Popp

Vom Schachverband Sachsen wurden

Dr. Dietmar Steinhau
Karl-Heinz Lange
Daniel Erath
Frank Schröder

mit der Ehrennadel in Silber

und
 

Wolfgang Knoll in Bronze ausgezeichnet.

fs 30. Juli 2021


Mit freundlicher Unterstützung: Der


1. Erzgebirgskreismeisterschaft

vom 27.08.-29.08.2021

siehe bei Ausschreibungen, viel Erfolg! (fs 21.07.2021)

............................................................................
Saison 2019/2020 beendet!

Schach ist manchmal wie Angeln, es dauert sehr lange, bis sich etwas tut.

Nun ist die Spielserie mit einem Jahr Verspätung und vielen Veränderungen
zu Ende gegangen.
Unsere Mannschaft in der 2. Landesklasse hatte lediglich auf dem Papier
noch einen Spieltag. Mit etwas Glück und einer guten Saisonleistung platzieren
wir uns, etwas schmeichelhaft, auf dem Vizeplatz! Nach dem Aufsteiger 
Schachverein Erzgebirge Stollberg 1.  Gratulation! ist der zweite Platz eine unserer besten Platzierungen.

Der Wiederaufstieg der zweiten Neukirchner Mannschaft wurde am letzten
Spieltag von der Niederwiesaer Mannschaft in der Bezirksklasse Chemnitz zu
nichte gemacht! So steigt unsere letzter Gast auf! Gratulation!
Da Neukirchen nicht mit voller Kapelle spielen konnte, war der lang ersehnte
Traum am Sonntag geplatzt! Daran merken wir, daß die Coronazeit unseren
Mannschaften Kampfkraft gekostet hat. Schade!

In der Hooffnung, dass es in diesem Jahr wieder eine Saison 2021/22
geben wird! fs 20. Juli 2021

--------------------------------------------------------------------------------------

Deutsche Jugendmeisterschaft......

https://www.deutsche-schachjugend.de/2020/dvm/lv/sachsen/

--------------------------------------------------------------------------------------
Ordentliche Mitgliederversammlung der Abt. Schach der SGN e.V.

Tagungsort:         Kunstgewerbe, Kaffeerösterei am Stern, Chemnitzer Str. 3
Datum:                 15. Juli 2021, 18:00

Tagesordnung:
Begrüßung durch den Vorsitzenden
Beschließen der Tagesordnung
Wahl des Protokollführers
Feststellung der Anwesenden und Stimmberechtigten
Bericht des Vorsitzenden
Bericht des Schatzmeisters
Bericht der Revisionskommission
Diskussion
Entlastung des Vorstandes
Wahl des Vorstandes
Ehrungen und Auszeichnungen
Sonstiges

 

Planung 2021/22 (Anträge)
Beitragsanpassung: Antrag des Vorsitzenden: siehe Email
Wer weitere Vorschläge oder Anträge hat, bitte bis Donnerstag den 8.7.21 an den Vorsitzenden einreichen!
Planung zum Spielbetrieb
Planung Mannschaften
Planung Abschlussfeier
Sonstiges 

Ich bitte euch um rege Teilnahme!

Für einen kleinen Imbiss und Getränke ist gesorgt.

Bitte teilt mir bis 8.7. 2021 zwecks besserer Planung eure Teilnahme mit!

Frau Lubojanski würde gern wissen was ihr verzehren wollt.
Es gibt Ragout fin, Würstchen, evtl. Soljanka, natürlich Kaffee und Kuchen, Bier und alkoholfreie Getränke!


Ulrich Popp
Abt.-Ltr. Schach der SGN e.V.

 

 

___________________________________________________________
Austragung der 9. Runde des Spielbetriebes 2019/2020

für den  18.07.2021 beschlossenSchachverband Sachsen

https://www.schachverband-sachsen.de/spielbetrieb/news-spielbetrieb/2701-austragung-der-9-runde-des-spielbetriebes-am-18-07-2021-beschlossen.html

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

..... das sollte gelesen werden, ....

https://www.schachverband-sachsen.de/lsb/2692-bankrotterklaerung-fuer-den-breitensport.html

 30 Jahre Schachverband SachsenVerbandstag 2020/2021

https://www.schachverband-sachsen.de/?view=article&id=2691:verbandstag-2020-2021&catid=109

Unser Chef, Ulrich Popp wurde als Stellvertretender Beisitzer  
in das Wettkampf- und Turniergerich gewählt!
Uli wir unterstützen Dich in unserem Rahmen, viel Erfolg! (fs 20.04.20221)

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Schach im Hörspiel

https://www.ardaudiothek.de/hoerspiel/zug-um-zug-wie-eine-schachpartie-das-schicksal-lenkt-krimi/87852106 

-----------------------------------------------------------------

SchachQuiz2020

       - Lösungsprinz 2020 -          

 

Am Quiz beteiligten sich als Initiator, Lutz Gerstenberg, mit „Zwischenfragen“  Wolfgang Knoll, Thomas Gritz und Gunnar Fischer.  An den Lösungen versuchten sich: Gunnar Fischer (alles gelöst),
Karl-Heinz Lange (alle Aufgaben Schach-Quiz gelöst), Daniel Erath und Mario Studnicka (jeweils eine Schach-Quiz-Aufgabe gelöst)!

Sieger ist nach meiner Auswertung Gunnar als aktivster Teilnehmer, vor Karl-Heinz Lange und den zwei bronzenen Platzierungen von Daniel Erath und Mario Studnicka. Auch wenn die Beteiligung recht übersichtlich war, sicher ausbaufähig ist, möchte ich mich bei allen Genannten für die Initiative und Aktivität bedanken. 
  fs 11.01.2021 

 --- ein gesundes Schachjahr---
               2021-----------






Ausstellung in der Erzgebirgssparkasse
Lutz hat ein interessantes Sortiment zusammengestellt!

 

http://www.chemchess.de/



SchachQuiz2020
siehe Seite Schach - Lösungsprinz 2020
Liebe Schachfreunde und Schachfreundinnen, das Quiz ist nun am Ende,
letzte Aufgabe online, natürlich nicht in erster Linie für die Starken, bzw. die unterforderten gedacht, sondern für den Nachwuchs und die, die Lust haben, mal etwas aufzufrischen, was eigentlich Routine sein sollte,......
das neue "Rätsel" zum Thema Ablenkung ist eingefügt.   fs 18.12.2020.

Heute eine Zwischenfrage von Gunnar
.....siehe Schach-Lösungsprinz 2020......



 .....aus der Inflationszeit......
Liebe Grüße von Lutz Gerstenberg! Nach dem Motto, wir lassen uns nicht unterkriegen!

Heute eine Zwischenfrage von Thomas Gritz

Das bescheidene Jahr 2020 geht zu Ende.
In der Hoffnung auf bessere Zeiten, wünsche ich allen
eine besinnliche Adventszeit!

Bleibt gesund und optimistisch, jeder hat wohl schon ähnliche harte Situationen gemeistert, also Kopf hoch!
Nach dem Moto jetzt erst Recht!

P.S. Für mich war es die beste Punktspielsaison seit 1974! Es war also nicht alles schlecht!

 Liebe Schachfreunde/din ich wünsche allen eine besinnliche Zeit 



SchachQuiz2020
Heute eine Zwischenfrage von Wolfgang Knoll, viel Spaß!

1812 hatte Napoleon  im Krieg gegen Rußland die Hauptstadt Moskau erobert  und besetzt , konnte aber diese Stadt , die von den Russen selbst in Brand gesteckt worden war ,  nicht  halten und musste aus Moskau wieder abziehen und den Rückzug antreten. (18.10-14.12.1812) Dabei wurde er von der russischen Armee ständig  an den Flanken verfolgt  und vor allem von den russischen Kosaken stark bedrängt. Es gelang ihm in Folge eines Fehlers  der russischen Armeeführung  einen wichtigen Fluss -die Beresina- zu überschreiten und damit sich und Teile der Armee  vor der völligen Vernichtung zu retten. Napoleon flüchtete nach der auch noch  verlorenen Völkerschlacht von Leipzig  nach Paris , von wo aus er von den Siegern vorübergehend auf  die italienische  Insel Elba verbannt wurde. 

Aufgabe: Treibt mit der russischen Kavallerie (Weiß)   Napolen  (schwarzer König) aus Moskau zurück und zeigt , daß ihr besser  manovrieren könnt  als einst die russische Armee , indem ihr Napoleon nicht über die Beresina entweichen lasst , sondern ihn schon dort gefangen nehmt. Wenn Euch dies nicht gelingt , müsst ihr ihn bis nach Paris treiben und dort  nach 14 Zügen Matt setzen . 

Viel Erfolg! Euer Wolfgang


Spielbetrieb bis Ende Februar ausgesetzt - Einzelne Veranstaltungen je nach Situation möglich

 

 

Logo SVS

 

Geschrieben am 08. November 2020

René Plötz

Kategorie: SVS - Spielbetrieb

 

In der Vorstandssitzung wurde ebenfalls die Situation im Spielbetrieb der Jugend und Erwachsenen erörtert.

Hierbei wurde festgestellt, dass der 9. Spieltag im Spielbetrieb der Erwachsenen aufgrund der nötigen Vorbereitungszeit für die Vereine sowie Weihnachts- und Winterferien nicht vor Ende Februar stattfinden kann. Der Landesspielausschuss wird hierzu per Beschluss und in Abschätzung der Infektionslage über die Fortführung entscheiden.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Liebe Schachfreunde

 

die Schule ist für Freizeitaktionen gesperrt.
Schach fällt also bis auf weiteres aus!
Bleibt alle gesund und munter 

Euer Uli


 

Logo SVS

Auch der LSB bestätigt, dass der Vereinssport ab 02.11.2020 bis vorerst 30.11.2020 eingestellt ist, nachzulesen unter https://www.sport-fuer-sachsen.de/sportnachrichten/detail/kein-vereinssport-im-november/

Verschiebung des 9. Spieltages des Punktspielbetriebes auf unbestimmte Zeit beschlossen 

Die SG Neukirchen bedankt sich bei Allen, die trotz der Absage der Feierlichkeiten, mit uns fühlen, gratulierten und auf bessere Zeiten hoffen! Stellvertretend das Bild eines Präsentes!

fs 29.10.2020


Sehr geehrte Damen und Herren,
leider muss ich heute mitteilen, dass wir die Feierlichkeiten zu

„100 Jahren Organisiertes Schach in Neukirchen“

im Zusammenhang mit Covid 19 absagen müssen.

Liebe Schachfreunde
die SG Neukirchen Abteilung Schach führt 
ein Kinder-Turnier

am Freitag den 30. Oktober 2020 durch.

Gäste sind willkommen! Das Turnier ist auf 40 Personen begrenzt!

Aus gegebenem Anlass, bestehen wir natürlich auf die Einhaltung

unserer Hygienekonzeption! Inklusive einer vorherigen Anmeldung!

Das Turnier bildet den Auftakt unserer Feierlichkeiten,

 

Wer daran teilnehmen möchte! Bitte bei uns melden!

--------------------------------------------------------------------------------------- 

Liebe Schachfreunde
die SG Neukirchen Abteilung Schach führt die Vereinsmeisterschaft im Blitzschach 2020
am Freitag den 30. Oktober, in einem Turnier durch.

Gäste sind willkommen! Das Turnier ist auf 40 Personen begrenzt!

Aus gegebenem Anlass, bestehen wir natürlich auf die Einhaltung

unserer Hygienekonzeption! Inklusive einer vorherigen Anmeldung!

Das Turnier ist ein Teil unserer Feierlichkeiten,

(Bitte bis spätestens 28. Oktober um eine Information

wer daran teilnehmen möchte! )

--------------------------------------------------------------------------------------- 

Liebe Schachfreunde!

Die SG Neukirchen Abteilung Schach führt zu Ehren
100 Jahre organisiertes Schach in Neukirchen/Erz.
ein Schnellschachturnier durch.
Dazu haben wir 4er Mannschaften eingeladen!
Aus gegebenem Anlass, bestehen wir natürlich auf die Einhaltung
unserer Hygienekonzeption!

Das Turnier bildet im Anschluss, an die Festveranstaltung einen weiteren

 

Höhepunkt unseres Jubiläums.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 Liebe Schachfreunde
die SG Neukirchen Abteilung Schach führt zum Abschluss der Festveranstaltungen
100 Jahre organisiertes Schach in Neukirchen
am 1. November 2020
eine Simultanveranstaltung mit einem
Großmeister durch!
Interessenten melden sich bitte bei uns!

---------------------------------------------------------------
1. Bezirksklasse Chemnitz, Staffel A: Runde 8

Sieger der Nachholepartie der 1. Bezirksklasse Staffel A heisst Neukirchen 2!
Gratulation!
Mit dem gewonnenem Match gegen Blumenau
 wurde die Aufstiegchance in die Bezirksliga gewahrt. 
In einer Woche entscheidet sich, wie schwer das Endspiel gegen Niederwiesa wird.
Bei einem Sieg der Grün-Weißen, spielen sie in der letzten Runde gegen Neukirchen um den Aufstieg!

fs 5.10.2020
-------------------------------------------------------------------------------------------------------


13. Chemnitzer Blitz – Grand - Prix – Serie 2019/20

mit 7. Turnier bei SV Eiche Reichenbrand beendet

(Frank Schröder, 18.09.2020)

 

Nachdem uns das Corona-Virus eine längere Pause verpasst hatte, spielten wir am 18. September die Serie zu Ende.

Meine Befürchtung, die „ausgehungerten“ Schachfreunde des schnellen Spieles würden mich mit Anmeldungen überhäufen, haben sich zu meiner Verwunderung zerschlagen.

Die Organisation, unter den besonderen Hygienebedingungen, war nicht ganz einfach, brachte dennoch die Favoriten in den „Turniersaal“ der Eiche.

Da sich nur 7 Schachfreunde zum Spielen einfanden, konnte das Turnier von der Terrasse in die Gaststätte verlegt werden. Die so verbliebenen 6 Spieler einigten sich auf ein doppelrundiges Turnier. Ich habe die Ergebnisse erfasst und die Siegerehrung vorbereitet.
Das kleine, aber doch spannende Abschlussturnier, gewann durch die erste Wertung (Spiele gegeneinander) Edwin Fischer von der Eiche Reichenbrand vor Robert Wetzel von Grün-Weiß Niederwiesa, mit jeweils 8,5 Punkten. Der Sieg in der letzten Runde gegen Dr. Günter Schmidt, brachte Kay Kempe vom Chemnitzer Schachclub Aufbau 95 noch den dritten Platz. Weiter spielten Tim Georgie und Dr. Jens Arnold beide Eiche.


Robert Wetzel, Edwin Fischer und Kay Kempe


Sieger der gesamten Serie wurde in diesem Jahr, mit der Idealpunktzahl von 50 (5 gewonnene Turniere), Edwin Fischer vor dem Vorjahressieger Robert Wetzel mit 39 und Kay Kempe mit 29 Wertungspunkten. Die Vereinswertung konnte SV Eiche Reichenbrand, unangefochten mit 107 Punkten, vor dem Chemnitzer SC Aufbau 95, 77 Punkte, und Grün-Weiß Niederwiesa mit 43 Punkten nach 2019 wieder gewinnen bzw. verteidigen.


Dr. Günter Schmidt, Edwin Fischer und Dr. Jens Arnold

Insgesamt kämpften in dieser Serie 48 Schachfreunde aus 9 Vereinen, um Spaß am Schachbrett zu haben, und Wertungspunkte für Einzel und Vereinswertung zu erringen.

 

Über eine Weiterführung der Blitz-Grand-Prix Serie ist noch nicht entschieden.

Derzeit erscheint es mir nicht sinnvoll eine Ausschreibung zu veröffentlichen.
Bleibt gesund

Frank Schröder
SG Neukirchen Erzgebirge/ Abteilung Schach

-------------------------------------------------------------------

Logo SVS

2. Landesklasse, Staffel C:
Runde 8 am 20.09.2020 um 9:00 Uhr

  Schachverein Erzgebirge Stollberg 1    4,5-3,5      SG Neukirchen/Erzg. 1

Wunder von Stollberg ist ausgeblieben - ein Remis
oder gar ein Sieg waren sicherlich möglich, uns aber

nicht gegönnt! fs

-------------------------------------------------------------------------------------------

 

SG Blumenau 2         3,5 - 4,5           SG Neukirchen/Erzg. 2

1. Bezirksklasse Chemnitz, Staffel A: Runde 8

         
Spiel verlegt auf den 04.10.2020 um 09:00 Uhr

https://www.schachverband-sachsen.de/images/stories/SVS/Ordnungen_und_Richtlinien/WTO_2019-07-01.pdf

_______________________________________________________________________________

Fortsetzung des Spielbetriebes im Herbst mit Sonderspielbedingungen beschlossen

 

Logo SVS

------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Schachfreunde,

am 27.8.2020 19:00 trafen wir uns in der Aula!

Tagesordnung:

1. Mitgliederversammlung
2. Mannschaftsaufstellungen alte/neue Saison
3. 100-Jahrfeier und Aktuelles sprechen,
Es waren lediglich 13 Mitglieder erschienen!
i.V. fs 28.08.2020
____________________________________________________



Es wird wieder Turnierschach gespielt! Schaut mal nach Magdeburg.......


https://www.schachbund.de/

Auch uns bekannte Seniorinnen und Senioren spielen!

https://dsenem.de/index.php/65/rangliste-65

________________________________________________________________________



Uli und Lutz gratulierten Gottfried Rümmler zum Geburtstag!
Er hat sich sichtlich gefreut:


fs 8/2020

 _________________________________________________________________

Aktuelle Entwicklungen im Punktspielbetrieb

 

Logo SVS

======================================================================

Chemnitzer Turm-Open 2020 abgesagt

 

Turniere - Verschiedene

Geschrieben am 26. Juli 2020 von Günter Sobeck

Coronabedingt muss das für dieses Jahr vom 01.-04.10.2020 geplante Chemnitzer Turm-Open leider ausfallen.

 



Abteilungsversammlung
am 27.8.2020 19:00 in der Aula
  

Verbandstag 2020Logo SVS

28.11.2020, 10:00 Uhr,
Pavillon der Hoffnung (ehemalige Messehalle 14), Puschstraße 9, 04103 Leipzig

https://www.schachverband-sachsen.de/geschaeftsstelle/verbandsmitteilungen/2569-verbandstag-2020-weitere-informationen.html


Von der DSB Seite informiert
SCHACHBUNDESLIGA WIRD BIS ZUM FRÜHJAHR 2021 VERLÄNGERT

Bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Schachbundesliga e.V. am 12. Juli hat ein Antrag auf Austragung der restlichen Runden der aktuellen Saison in einer zentralen Veranstaltung im Herbst keine hinreichende Mehrheit erhalten. Somit wird die Saison bis zum Frühjahr 2021 verlängert und es können erst zur Saison 2021/2022 wieder Aufsteiger aus der 2. Bundesliga aufgenommen werden. Weiterlesen unter

https://www.schachbund.de/spielbetrieb-news/schachbundesliga-wird-bis-zum-fruehjahr-2021-verlaengert.html


Aula in den Ferien nicht nutzbar!
Trainingspause in den Schulferien!
Individuelle Spiele sind angesagt,..............
Schulferien vom 20.07. bis 28.08.2020



In der Freien Presse ist heute (23.06.2020) auch ein Artikel
Lutz und die Ausstellung!

Von links Ulrich Popp, Rüdiger Schmidt (Filialleiter der Sparkasse Neukirchen) und Lutz Gerstenberg


Ausstellung in der Sparkasse Neukirchen abermals ausgetauscht!







https://www.schachbund.de/news/erste-vereine-oeffnen-ihre-spiellokale-wieder.html

Liebe Schachfreunde/freundin

Die Gemeindeverwaltung Neukirchen hat uns ab sofort
die Wiederaufnahme des Schachtrainings
in der Aula der Oberschule
unter Einhaltung der Coron-Schutz-Verordnung vom 3.6.2020
genehmigt.
Ich habe ein Hygienekonzept erstellt welches unbedingt einzuhalten ist
und dies auch von Seiten des Schulträgers konrolliert wird.
 
Also bis Donnerstag den 18.6.2020
Mundschutz nicht vergessen!
 
Euer "Chef"

Der Sart auf dem Weg zu neuen Zielen ist gelungen!

Die Planung zur 100-Jahrefeier ist auf 30. Oktober ausgerichte!

Ein Neuer Termin für die Abteilungsversammlung
(Ich schlage vor, dass wir uns am 27.8.2020 19:00 in der Aula treffen um,......siehe mail)
steht noch nicht fest!


Am 18. Juni 2020 trafen sich ca. 8-10 Schachfreunde in der Aula.
Das war der "mit Abstand" und "Tarnung"  lustigste Spielabend seit Wochen.
Entscheidend zur Durchführung des Trainingsabends ist die Einhaltung des Hygienekonzeptes.
So tragen wir uns in eine Anwesenheitsliste jeweils mit der Verweildauer ein. Figuren, Uhr,
die Bretter und Tische/ Stühle werden desinfiziert. Die geringe Spielerzahl und die grosse Aula
sind  gute Voraussetzungen die Risiken zu minimieren.
Endlich muss regelmäßig gelüftet werden, mal sehen, wie es weiter geht.

19. Juni 2020fs
bleibt gesund
_______________________________________________________

Zur Geschichte des Schachspieles in Neukirchen empfehle ich

das Ambtsblatt Neukirchen zu lesen!

Februar 2020 Teil 1

März Teil 2

April Teil 3

Mai Teil 4 und Abschluß (geschrieben von Ulrich Popp)


https://www.neukirchen-erzgebirge.de/rathaus/buergerservice/amtsblatt



Spielbetrieb bleibt bis zum 31. August eingestellt

 

Liebe Schachfreunde,

der Vorstand hat auf seiner Sitzung am Montag entschieden, dass der Spielbetrieb bis 31. August nicht wieder aufgenommen werden wird. Für den JSBS wurde die SMM im Juni/Juli abgesagt, so dass bis dahin keine Meisterschaften im SVS und JSBS stattfinden werden.

Auch weiterhin hat eine große Zahl von Vereinen keinen Spiel- bzw. Trainingsort, so dass eine Terminsetzung der beiden noch fehlenden Runden im Punktspielbetrieb der Männer oder Meisterschaften der Jugend vor den Sommerferien nicht möglich ist.

Wie euch bereits bekannt ist, wird im Schachbund gerade nach einer Lösung für den Bereich der Bundesligen gesucht. Für diese ist mit einer Entscheidung nicht vor dem 21.06. zu rechnen, wobei auch eine weitere Vertagung denkbar ist.

Der Landesspielausschuss strebt auch weiterhin eine Fortführung der unterbrochenen Meisterschaften an und hofft, dass dies noch im Herbst möglich ist.

Hinsichtlich der Regelungen der WTO werden die Termine für die Anmeldungen von neuen Mannschaften und Spielgemeinschaften (31.05.) ebenso wie der Termin zur Abmeldung von Mannschaften für den Spielbetrieb (30.06.) auf unbestimmte Zeit verschoben. Die neuen Termine werden zeitlich so veröffentlicht, dass den Vereinen ausreichend Zeit für An- und Abmeldungen bleibt.

Im Falle der Fortsetzung von Ligabetrieb und der Pokal-MM möchte ich noch darauf hinweisen, dass beide SVS-Veranstaltungen -und nur diese- hinsichtlich ihrer Spielberechtigungen aufgrund von §4 WTO zum Spieljahr 2019/2020 gehören. Für den JSBS gilt dies für die SMM analog.

Spätere Veranstaltungen gehören hinsichtlich ihrer Spielberechtigungen zum neuen Spieljahr 2020/2021, welches am 01.07.2020 beginnt.

Zuletzt aktualisiert: 30. Mai 2020
____________________________________________
Schnellschach Turnier Limbach-Oberfrohna abgsagt.
............................................................................................

Vorläufige Einstellung des Spiel- und Geschäftsbetriebes

Im Spielbetrieb des Erwachsenenbereiches sind betroffen:

--------------------------------------------------------------------
Liebe Schachfreunde,

auch am Turnierbetrieb des Frohburger Schachclubs geht die aktuelle Lage
rund um Corona natürlich nicht einfach so vorbei, weshalb ich alle
Interessenten und Teilnehmer an unseren Turnieren kurz über deren
weiteren Verlauf informieren möchte. 

weiterlesen bei Frohburger Nachrichten........
............................................................................................
 
SCHACHMUSEUM STRÖBECK BRAUCHT SPENDEN
Das Jahr hat begonnen, Optimismus sollte unser steter Begleiter sein. Im Schachdorf hat es gebrannt.
Der Wiederaufbau ist problematisch und nicht ohne finzielle Hilfe zu stämmen!
Wer kann, sollte das Museum unterstützen,......................fs 9.1.2020


    30 Jahre SVS - Jubiläum in diesem Jahr         

SVS in Gefahr?

Verbandstag am 04.04.2020 auf unbestimmte Zeit verschoben

https://www.schachverband-sachsen.de/mitteilungen-des-vorstandes/2512-verbandstag-am-04-04-2020-auf-unbestimmte-zeit-verschoben.html



Diese Vereinswebseite wurde mit Homepage-Baukasten.de gebaut.
Tipps zur Erstellung